Kann ich auch billig Katzentrockenfutter von der Marke JA! verfüttern?

Hallo. Wir wollen uns eine Katze anschaffen (kein baby). Und als ich letztens im Rewe war habe ich das alleinfuttermittel von der Marke ja! entdeckt.
Kann ich das auch verfüttern? Weil meistens steckt ja eine Firma wie Whiskas usw. dahinter.oder? Danke jetzt schonmal für eure Antworten.

13 Antworten

Natürlich, es muß ja nichts Schlechtes sein, nur weil es von Rewe ist. Es handelt sich um ein 'No-Name'-Produkt, dessen Ursprung durchaus ein Markenhersteller sein kann. - Aber 'nen Wassernapf in die Nähe der Futterstelle aufstellen, nicht direkt daneben! Katzen suchen gerne eine etwas abgelegenere Stelle zum Wassertrinken auf.

Danke für die Antwort! Ich werde es ihr auch kaufen :-) Muss ihr nur halt schmecken :-) Das mit dem Wassernapf wusste ich noch nicht, danke!

Trockenfutter sollte man bei Katzen nur als Leckerchen geben, da sie als ursprüngliche Steppenbewohner einfach viel zu wenig trinken. Und ein Futter, dessen Hauptbestandteil aus Getreide besteht ist nochmal schlechter!!

Trockenfressen als Alleinfutter ist nie gut. Die allermeisten Katzen trinken dafür zu wenig. Hochwertiges Nassfressen, hin und wieder mal ne Dose Oelsardinen oder Thunfisch im eigenen Saft, oder auch mal ein Stück rohes oder gekochtes Hühner- oder Rindfleisch ist jedenfalls einiges gesünder als ausschliesslich Trockenfressen.

Ich habe selber so nen Trockenfutterfan zuhause, der praktisch nur von dem Zeug leben würde, aber meine 5 Katzen bekommen täglich zu Nass- und Trockenfutter noch frisches Fleisch oder Fisch, je nachdem roh oder gekocht und da schlägt dann sogar der Trockenfressfan richtig zu. Ansonsten lieben meine Katzen Milch, die sie auch täglich bekommen, allerdings eine laktose- und fettreduzierte aus dem Supermarkt und hin und wieder mal nen Naturjoghurt.

Auch, wenn du die angeblich hilfreichste Antwort schon gefunden hast, würde ich gerne noch etwas sagen:

Natürlich ist es egal, ob das Futter von einem No-Name-Hersteller oder ein Markenprodukt ist. - Wichtig ist aber (!), dass du dir die Zusammensetzung des Futters durchliest. Nassfutter der o.g. Sorte und der meisten anderen Supermarktsorten enthalten meistens nur 4% Fleisch und eine große Menge tierischer Abfälle und Zucker. Für eine gesunde Ernährung ist das leider nichts. Das ist so ähnlich, als würdest du tagein, tagaus Nutellatoastbrot oder Schokoladenkelloggs essen. Klar kann man sich damit ernähren, aber gesund ist es nicht.

Ein Nassfutter sollte wenigstens 60% Fleisch enthalten. Achte mal auf die Inhaltsangaben. Sogar beim Lidl gibt es Opticat 400g Dosen zu 49ct (Sorte Huhn und Rind - die anderen nicht) mit über 60% Fleischanteil. Auch beim Aldi findest du die 200g Dosen zu 35ct mit einem ebensolchen Fleischanteil. - Ob die Ja-Prudukte einen hohen Fleischanteil haben, weiß ich leider nicht. Da mußt du nachschauen gehen.

Trockenfutter ist übrigens als Alleinfutter absolut ungeeignet. Solange du es in winzigsten Portionen als Leckerchen gibst, kann man das vertreten. Aber nicht als Hauptmahlzeit. Trockenfutter führt auf Dauer bei Katzen zu Harn- und Nierensteinen, weil Katzen die Menge Wasser garnicht zu sich nehmen können, die man dazu bräuchte (4EL Wasser pro 1TL Trockenfutter). Es kann übrigens auch zu Diabetes führen. Wenn du dir diesen Link genau durchliest, verstehst du es vielleicht:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

Trockenfutter ist auch schlecht für die Zähne. Es enthält eine Menge Getreide, was im Katzenmagen eigentlich garnichts verloren hat. Katzen sind Fleischfresser. Und daher hängt das Trockenfutter schön klebrig an den Zähnen und verursacht Karies und Zahnstein.

Bis du die Katze zu dir nimmst, stöbere dich mal durch die verschiedenen Katzenfuttersorten, und pick dir die raus, die tauglich und preiswert sind. - Wir heißen auch nicht Krösus, aber wie gesagt, gibt es ja auch preiswerte Sorten, die gut sind.

Und nur weil Whiskas draufsteht, und es in der Werbung kommt, ist es noch lange nicht gut ;o) .

DH!!

Weitere Katzenfragen zu "Trockenfutter"