Katze will nicht auf ihr Klo und wird aggressiv, nachdem ich das Katzenklo sauber gemacht habe?

Hallo,

ich habe mir im Dezember einen ca. 3-jährigen Kater aus dem Tierheim geholt. Er saß da ganz alleine im Käfig, weil angeblich Einzelgänger. Inzwischen ist er richtig aufgeblüht und alles wäre gut, wenn nicht das Problem mit dem Katzenklo wäre. Sobald ich dieses sauber mache, wird er wütend. Er beißt und haut mich und dann benutzt er es stundenlang nicht mehr. Wobei ich sehe, dass es ihm schlecht geht, weil er muss. Er macht trotzdem nicht in die Wohnung, aber irgendwie müssen wir dieses Problem ja lösen. Habe schon versucht, es so sauber zu machen, dass er es nicht merkt. Aber er merkt es hinterher trotzdem. Ich weiß nicht, was der kleine Kerl erlebt hat, möchte ihm aber diese qualvollen Stunden nehmen. Was kann ich tun? Sobald er es dann wagt, das Klo zu benutzen, ist wieder alles gut.

Kann mir jemand helfen?

Danke. Alles Liebe Susanne

5 Antworten

Ich denke auch, dass es vielleicht sinnvoll ist, ihm noch ein oder sogar zwei andere Toiletten aufzustellen und damit seine Fixierung aufzuheben. Die Vorschläge mit dem Belohnen verstehe ich nicht so ganz, denn das Tier benutzt ja die Toilette und macht ja auch nicht in die Wohnung. Wie reinigst Du denn sein Heiligtum?

Hallo, Danke für den Tipp, aber hat von Anfang an zwei Toiletten, nur die zweite benutzt er gar nicht. Ich reinige das Klo nur mit Wasser. Ich glaube es liegt irgendwie an der Streutüte, die so knistert. Sobald ich sie hole wird er wütend. Ich werde mal versuchen das Streu schon vor der Wohnung in einen Eimer umzufüllen und die Tüte gleich draußen zu lassen. Das mit dem Belohnen stimmt. Er macht ja nirgendwo hin. Ich kann ihn ja nicht belohnen weil er wütend wird ;-). An der Streusorte liegt es ja auch nicht, denn irgendwann geht es ja auch wieder auf sein sauberes Klo... und das macht er dann auch ganz normal, bis es eben mal wieder ganz ausgetauscht werdn muss. Dann quält er sich stundenlang, bis er es nicht mehr aushält und drauf geht. Vielleicht sollte ich tatsächlich immer ein bisschen schmutziges Streu mit rein tun, wie ein anderer Schreiber meint. Könnte ja helfen. Vielen Dank jedenfalls für die vielen Antworten! Susanne

Das Knistern könnte eine Erklärung sein und vielleicht werden da Erinnerungen ausgelöst, die ihn ängstigen. Er nimmt es ja auch wieder an und darum kann ich mir nicht vorstellen, dass er so erpicht darauf ist, dass es noch Hinterlassenschaften von ihm aufweist. Er weiß ja, dass es sein Klo ist und findet es ja auch und Katzen, die es schmutzig mögen, sind eher selten anzutreffen. Ihn wird der fehlende Geruch kaum stören.

wie wäre es, vorerst nur einen teil des sandes auszutauschen? oder es mal mit einem anderen produkt zu versuchen? vielleicht mag er auch das mittel nicht, mit dem du das katzenklo reinigst.

außerdem solltest du ihm sowieso eine zweite toilette aufstellen. vielleicht kannst du das so regeln, dass eine immer "nicht frisch" ist?

dann lasse doch immer einen Pinkelhaufen drin. dann riecht es nach "seinem" Klo aber es ist einigermaßen sauber. mache es nicht sofort nach jedem Benutzen leer sondern nur 1x oder 2x am Tag. und eben ein Teil drin lassen.

vielleicht hat er auch durch den engen Käfig im Tierheim damit immer die Störung an sich in Erinnerung. das dauert, bis das schlechte Gefühl aus der Katze wieder raus ist. armer kleiner Kerl. da braucht man viel Geduld und Liebe. das wünsche ich Euch!!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenklo und Streu"