Was, wenn die Katze Angst vorm Katzenklo hat und sich mit allen Mitteln wehrt?

Heii ihr!!

Hab eine neue Katze und sie geht nicht aufs Katzenklo. Sie macht überall hin, wo ihr's gerade passt.. Und wenn ich sie ins Katzenklo setzen will, wehrt sie sich mit allen Mitteln dagegen!! Sie hat panische Angst davor und kommt nicht mal mit den Pfoten auf! Egal in welche Kiste man sie setzt, sie fürchtet sich schrecklich!! Weswegen sie solche Angst hat, kann ich nicht sagen. Kann mir jemand sagen, wie ich diese Katze dazu bringen soll, dass sie aufs Katzenklo geht??? Wenn sie nicht bald sauber wird, müssen wir sie hergeben :((( lg

10 Antworten

  • probier mal ein anderes streu

  • verteil leckerchen, damit sie das klo mit etwas positivem verbindet

  • versuch sie im auge zu behalten und setz sie trzd in die toilette, wenn sie sich iwo hinhockt

  • hinterlässt sie immer an den gleichen stellen ihre spuren? dann stell genau DA ein katzenklo hin und schieb dieses jeden tag ein paar cm näher an den wunschplatz.

LG, Shivy

Okay passt werd ich mal ausprobieren!! Eigentlich hinterlässt sie überall ihre Spuren, deswegen ist es ja so schwierig!! Trotzdem danke :) lg T$chuly

wie alt ist sie denn? junge katzen haben sich oftmals noch nicht für eine stelle entschieden. eigentlich schauen sie sich aber auch von der mutter ab, wo sie hinmüssen. wurde deine vllt zu früh von der mutter getrennt?

Also es war so: wir haben sie erst seit 1. Jänner 2011, diese Katze hatte echt ein schlimmes Schicksal. Als meine Mutter und ich mit unserem Hund am Abend die letzte Runde Gassi gingen, sahen wir ein Auto vorbeifahren, das bei schneller Geschwindigkeit ein Plastiksackerl aus dem Seitenfesten schmiss. Wir dachten als erstes es sei Müll, aber dann hörten wir schon das bittere Schreien der Katze. Natürlich wollten wir das Auto anzeigen, aber aufgrund der Dunkelheit sahen wir das Nummernschild nicht mehr. Wir nahmen also die Katze mit nach Hause. Das Problem: Schäferhund und andere 2 Katzen haben wir schon. Und diese Katze ist krank, wir wissen bis jetzt noch nicht ob sie es 100% überleben wird, aber wir und der Tierarzt gehen schon davon aus. Jetzt darf sie nicht mit den anderen katzen in Berührung kommen, sonst werden diese auch noch krank. Ich dachte mir nämlich ich hole mir Rat aus dem Internet, wegen dem Sauberwerden. Der Tierarzt vermutet, dass sie eine Versuchskatze war. und ja: wir schätzen sie auf ungefähr ein halbes Jahr, älter ist sie auf keinen Fall. Voraussichtlicherweise behalten wir sie, vorrausgesetzt sie wird nie sauber werden. Aber jetzt muss sie mal ganz gesund werden, das ist uns wichtig! Sie kann nicht mal selbstständig fressen, wir füttern sie mit dem Fläschchen!!

ACH JE - WIE FURCHTBAR!!! Es gibt doch echt üble Menschen auf dieser Welt! Schön, dass Ihr Euch des Tiers annehmt, und ich drücke die Daumen für´s Sauberwerden!

hm, das arme ding.. aber das kenn ich, wir haben bisher auch immer tiere genommen, die gefunden, oder misshandelt wurden.

dass sie so ne panische angst vor dem streu hat kötte doch vllt davon kommen, dass sie in solch einem streu gehalten wurde? dann das katzenklo vllt nur mit zewa auslegen, bis sie sich daran gewöhnt hat und nach und nach ein wenig streu hinzugeben.

LG, Shivy

Dass das sie angeblich in solchem Streu gehalten wurde schließe ich auch nicht aus, da sie nur aus dem Fläschchen trinkt und sich wie ein Hase verhält. Wir vermuten, dass sie wie ein Hase gehalten wurde... Echt schlimm die Geschichte, arme Katze echt!! Lg, Tschuly

Stell das Katzenklo an einer anderen Stelle hin oder kauf noch ein zweites. Katzen mögen eine ruhige Ecke um sich zu entleeren. Beobachte mal wo die Katze sich gerne entleert. Ist es dort besonders kuschlig oder so? Du solltest verschiedene Standorte und auch ggf. eine andere Streu ausprobieren für das Katzenklo. Viel Glück.

Okayy werd ich ausprobieren!! Danke dir :)

Hast Du mal ein Katzenklo ohne Deckel probiert? Also nur die Schale mit dem Streu drin... so da sie freien Rundumblick hat... Ansonsten... versuchen sie zu erwischen und mit der Nase in die Pfütze drücken, da wehrt sich jede Katze, da ist sie erst mal sauer, aber dann weiß sie WARUM Du sie danach ins Klo steckst... Vielleicht kann sie aber auch das Streu nicht ertragen. Es sollte für empfindliche Katzen nicht parfümiert sein... Bei diesen Granulatstreus, die so durchsichtig blau sind, reagieren meine Katzen voll allergisch... ich hatte aber auch mal eine Katze zu Besuch, die mochte NUR Holzstreu, das gibts bei Schlecker und sieht aus wie Holzpellets... es ist nicht sooo teuer, ich glaub um die 3 Euro für einen Sack, kanns aber nicht beschwören, ist auch gar nicht so schlecht, diese Holzpellets zerfallen nämlich zu Sägespänen wenn die Katze drauf macht und es riecht dann nach Holz statt nach Pipi... natürlich muss man das auch irgendwann komplett austauschen... Viel Glück!

Hallo....gehts noch?

Drückst du einem Kind, das in die Hose macht, auch die volle Hose ins Gesicht????

Das wird definitiv NICHT funktionieren!

Hat funktioniert, bei drei Katzen, hab ich mir auch nicht eingebildet... ich drück sie ja auch nicht mit aller Gewalt rein, nur um das mal klar zu stellen... aber ich pack sie schon im Nacken und stups die Nase kurz rein, damit sie weiß warum ich sie ins Klo stecke... und JA, ich habe auch unser Kind in seinem nassen Bett schon weiter schlafen lassen, nachdem er aus Protest rein gemacht hat, weil ich ihm wegen meiner Spätschicht nicht Gute Nacht sagen konnte...

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Das ist mein voller Ernst, nach 16 Maschinen Bettwäsche in einer Woche greift man zu drastischen Mitteln, wenn ich einem sechsjährigen wieder Windeln kaufe und er nachts um zwei ankommt und mir stolz erzählt, das er die runter gezogen hat und ins Bett gemacht hat, damit ich es neu beziehe und ihm doch noch Gute Nacht sage, dann kann man nur zu solchen Mitteln greifen... Um auf die Katze zurück zu kommen: Sie ist neu, man weiß nicht wie sie sich sonst so verhält, aber wenn sie bockig ist, weil ihr die neue Umgebung nicht gefällt, dann kann das durchaus Protestpinkeln sein... auch Katzen testen Grenzen aus... allerdings würde ich das auch nur einmal machen und ihr so das Klo zeigen, wenn sie es dann nicht lernt und Streu wechseln auch nicht hilft, dann hat es eine andere Ursache und dann sollte man ihr vielleicht Besitzer suchen, die besser zu ihr passen, wie heißt das so schön: Die Katze sucht sich ihren Dosenöffner aus, nicht umgekehrt, aber die Option hat Tschuly ja schon ins Auge gefasst...

Das mit dem Eintauchen hab ich auch schon gehört! Leider ist sie noch ein wenig krank und hat Schnupfen, deswegen ist das noch nicht so eine gute Lösung. Muss mich ehrlichgesagt schon überwinden, wenn ich sie eintauche! Aber das hat ja noch Zeit!! Danke für deine Vorschläge! lg

Ohjee, der Hintergrund dieses Kätzchens wirft ja ein ganz anderes Bild auf die Gescichte, dann würde ich sie auch nicht mit der Nase in die Pfütze stupsen... aber ich würde tatsächlich dieses Holzstreu ausprobieren, das fühlt sich unter den Pfoten gaaaaaaanz anders an... Ich wünsche Dir und vor allem dem Kätzchen ganz viel Glück das es gesund wird und sich "normal" entwickelt!

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"