Zugelaufene Katze behalten - habe aber ein schlechtes Gewissen. Habe ich richtig oder falsch gehandelt?

ich habe vor etwa 4 monaten einen kater aus dem tierheim bekommen und obwohl er anfangs noch etwas scheu war, läuft er mir jetzt überall nach und ich bin die einzige bezugsperson in unserer familie, sprich die einzige von der er sich streicheln lässt. jetzt habe ich allerdings vor etwa zwei wochen eine anzeige in der zeitung gesehen wo ein kater vermisst wurde der genauso aussah. ganz schwarz und dann direkt an einer bestimmten stelle einen weißen fleck. dann habe ich die zeitungen der vorherigen wochen rausgekramt und gesehen dass diese anzeige schon etwa solange drin ist in der zeitung, wie ich ihn nun habe. dann habe ich mal beim tierheim angerufen und gefragt, wo er denn gefunden worden ist und es war etwa 9km von dem zuhause der gesuchten katze weg. so weit können katzen ja eigentlich locker laufen...ich wohne auch auf dem land, also in meiner gegend hat es nur kleinere städtchen. also wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass genau so eine katze, genau zu der zeit, in fast genau dieser gegend gesucht wird? was wenn kleine kinder ihre katze vermissen und sich sorgen um sie machen..? andererseits dachte ich mir, dann müsste doch das tierheim (das einzige im umkreis) eigentlich die erste anlaufstelle gewesen sein müssen und dort wurde er ja scheinbar nicht abgeholt und in der anzeige klang es auch eher so als hätten sie ihn selbst noch nicht so lange gehabt, da es als "fremd und scheu" beschrieben wurde und nicht nur die eigene sondern auch eine andere adresse angegeben wurde wo er hinlaufen könnte, also womöglich sein früheres zuhause:/ ich hab mich in diesen 4 monaten schon so an den kleinen gewöhnt und ihn ins herz geschlossen wie soll ich ihn da wiederhergeben..? ich habe mir überlegt einfach auch mal anzurufen damit sie bescheid wüssten dass es ihm gut geht, aber da mir die katze offiziell erst in ein paar monaten gehört und bis dahin das tierheim die katze jederzeit zurückfordern kann, hatte ich angst dass ich sie so auch hergeben müsste:( ich weiß dass ist egoistisch...aber was hättet ihr an meiner stelle getan?

20 Antworten

Hi, Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, ruf bei den Leuten an. Ich selbst vermisse seit Jahren zwei Katzen und weiß bis heute nicht, was mit ihnen passiert ist. Habe sie immernoch als vermisst gemeldet. Wenn sie wo sind, wo es ihnen gut geht, würde ich sie dort nie wieder wegholen. Ich möchte nur wissen, wo sie sind. Natürlich kann es auch anders herum sein, Habe auch mal einen Kater aufgenommen, der ausgebüchst war. Nach 2 Monaten hab ich die Aushänge ein paar km weiter entdeckt und dort angerufen. Es war der Kater, den ich aufgenommen hatte. Im ersten Moment brach eine Welt für mich zusammen, weil ich mich schon so an ihn gewöhnt hatte, aber ich weiß, das es das richtige war, ihn wieder zurück zu geben. Die Familie hatte zwei Kinder, die sich sehr gefreut hatten. Ich hab ihn danach noch ein paar mal besucht. Mittlerweile hab ich 7 Katzen, die alle glücklich sind, auch ein Zuhause zu haben. Die Entscheidung liegt allerdings immernoch bei dir. Wie gesagt, ich kann nur von mir sprechen und bin froh, das ich es getan habe.

LG

Du solltest Dich bei den möglichen Besitzern des Katers melden. Es wäre einfach nicht korrekt, wenn Du den Kater einfach behalten würdest. Ich kann mir vorstellen, dass es Dir sehr schwer fallen würden ihn wieder abzugeben, aber denk doch bitte auch mal an seine Besitzer (falls es die Besitzer sind). Sie vermissen ihren Kater doch bestimmt sehr. Und auch der Kater vermisst seine alten Besitzer sicher.

Kläre es ab. Vielleicht ist es ja gar nicht Dein Kater, der gesucht wird. Dann kannst Du ihn mit reinem Gewissen behalten. Aber wenn er gesucht wird und Du ihn einfach behälst, das wäre extrem egoistisch und gemein. Es ist schon Jahre her als eine meiner Katzen weggelaufen ist und leider leider kam sie nie zurück. Ich habe so lange nach ihr gesucht und so viele Tränen vergossen. Aber wenn ich mir dann vorstelle, dass sie ein anderer Menschen einfach behalten hätte, da würde ich ausrasten und ich denke das kann man auch verstehen.

Das ist wirklich ne sch*-Situation... Eigentlich solltest du dich schon melden. Vielleicht vermissen ihn seine Besitzer total und sie wären überglücklich wenn sie ihn wieder hätten. Aber du hast ihn natürlich jetzt total ins Herz geschlossen.. Ich würde mich bei der Besitzern melden, aber ich kann es auch total verstehen wenn du es nicht wollen würdest. :/

Bzw sie, weiß auch nicht warum ich dachte dass es ein Kater ist..

weil ich nur am ende "katze" geschrieben hab aber es eig ein kater ist:D

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"