Was muss ich wissen, bevor ich meine Katzenbabys abhole?

in 3 wochen werden katzenbabys geboren und ich darf mir 2 aussuchen ich wollte nochmal fragen (was ich nartürlich auch den besitzer frage ) was muss ich alles wissen über katzen ? oder eher gesagt bei neugeborenen babykatzen ? vielen dank schonmal im vorraus :-)

9 Antworten

Katzen sind reinliche Tierchen wenn das Kl├Âchen sauber ist benutzen sie das auch ;-) bevor sie nicht min. 9 Wochen alt sind sollte man sie nicht von der Mutter wegholen weil sie bei ihr auch so einiges lernen davon abgesehen k├Ânnen sie vorher feste Nahrung nur schwer vertragen man sollte dann auch unbedingt leichtes Futter nehmen Gefl├╝gel z. B. es gibt aber auch extra Nassfutter f├╝r kleine. Auf gar keinen Fall Vollmilch wenn unbedingt Milch dann H-Milch und nochmal mit Wasser verd├╝nnen sonst hast du Spa├č. Entwurmen!

Bei neugeborenen brauchst DU nichts beachten - oder willst du sie direkt nach der Geburt mitnehmen?

eigentlich schon .. also so nach ner woche .. aber ich glaube das solllte ich nich tun .. :'(

Dann kann ich dir sagen, werden sie zu 100% sterben! Katzenbabys sollten 12 Wochen bei ihrer mutter bleiben. Tun sie das nicht, sind sie nicht sozialisiert. M├Âchtest du kranke, Verhaltensgest├Ârte Katzen haben? Die leiden, dir die Bude vollpinkeln und nicht selbstst├Ąndig sind?

ohh.. :(.. okay danke :)

Bitte erkundige dich nochmal GENAU ├╝ber Katzenhaltung, du hast ja noch Zeit. Ich wei├č, du kannst es kaum erwarten, aber wenn die Besitzerin die Kitten schon SO fr├╝h rausgibt, dann ist sie ein Fall f├╝r den Tierschutz!

Informiere dich ├╝ber das Zusammenleben mit Katzen, die Versorgung, die Bed├╝rfnisse und GANZ GANZ WICHTIG: die rechtzeitige KASTRATION!!!!

Dickes, fettes DH! @ Wasabicliochips

Danke Kitty. Ich bin etwas sehr doll schockiert....

Geht mir genau so... Man muss sich doch vorher schon intensiv mit diesem Thema besch├Ąftigen, wenn man sich wirklich Tiere holen will. Tiere machen viel Freude, aber auch viel Arbeit. Aber noch verarntwortungloser finde ich denjenigen, der sie 1. nicht kastrieren hat lassen, 2. werfen lassen und jetzt 3. auch noch viel zu fr├╝h hergeben will. Genau solche Kitten landen dann im Tierheim, werden get├Âtet, weil sie keiner haben will oder einfach ausegesetzt. Und mit jeder neugeborenen Katze hat eine im Tierheim wieder die Chance auf ein neues zu Hause verloren. Ich hab ja auch zwei, die erste wollte die Besitzerin einfach nicht mehr haben und die 2. wurde einfach ausgesetzt. Beiden w├Ąren entweder gestorben oder im Tierheim gelandet, wenn ich sie nicht genommen h├Ątte. Sowas macht mich einfach nur verdammt traurig und extrem w├╝tend, wenn man Tiere einfach so mal schnell rauswirft, weil man keine Lust mehr hat die Arbeit, welche Tiere machen, zu erledigen.

@ mysterious 1995. Eine Katze nach nur einer Woche von Mami wegzunehmen, ist total daneben. Katzen s├Ąugen ihre Babies mindestens bis sie 8 Wochen alt sind, meistens jedoch noch l├Ąnger und eine Katzenbaby braucht die Muttermilch, weil darin alle N├Ąhrstoffe und Vitamine enthalten sind, die das Baby braucht, damit es gesund bleibt. Deshalb sollen Babykatzen ja auch 12-14 Wochen alt sein, bevor man sie von Mami wegnimmt.

Bitte informiere Dich im Internet erst mal ganz genau ├╝ber Katzen. Lies einfach alles, was Du findest und hole auf keinen Fall eine Babykatze zu fr├╝h von Mami weg, denn das Baby w├╝rde das nicht ├╝berleben.

Du darfst sie auf gar keinen Fall nehmen, bevor sie nicht mindestens 10-12 Wochen alt sind. Sonst werden alle sterben, die brauchen die Mutter solange! Ansonsten hab ich erst letztens was dazu geschrieben, das f├╝ge ich dir jetzt mal hier ein:

Man sollte eine Katze nie alleine halten. Katzen sind keine Einzelg├Ąnger. Wenn sie raus darf, ist es noch in Ordnung, wenn es nur eine ist, da sie drau├čen ja auch mit anderen Katzen Kontakt hat. Ist sie aber eine Wohnungskatze, sollte einem das eigene Gewissen sagen, dass eine Zweite so gut wie Pflicht ist. Was soll die denn den ganzen Tag machen, wenn du nicht da bist? Der ist dann totlangweilig. Entweder zwei oder gar keine. Anderst ist das, wenn die Katze auch raus darf. So eine Katze braucht viel mehr, als nur Futter, Fressplatz, Schlafplatz und nen Kratzbaum... Katzen sind auch nicht pflegeleicht. Man darf sie nie ├╝ber l├Ąngeren Zeitraum alleine lassen. Man muss jemanden haben, der sie nimmt, wenn man in Urlaub f├Ąhrt. Sie mitzunehmen w├Ąre keine gute Idee, da Katzen ungern ihr Umfeld wechseln und evtl. dort abhauen etc. Manche Katzen muss man b├╝rsten und das t├Ąglich! Auch Kurzhaarkatzen verlieren, wenn man sie nicht hin und wieder b├╝rstet sehr viel Fell in der Wohnung. Das hei├čt, dass staubsaugen an der Tagesordnung ist. Auch meine ganze Kleidung ist immer voll Katzenhaare und weil es auf der Kleidung ist, kommt es auch des ├Âfteren ins Essen oder ins Trinkglas und das obwohl ich meine beiden Stubentieger des ├Âfteren b├╝rste.^^ Auch schleppen sie das Futter aus dem Napf gerne mal neben den Napf und verspeisen es dort. Das wiederum bedeutet, dass du st├Ąndig am Futterplatz nass putzen musst. Auch das Katzenklo hat Bedarf an t├Ąglicher Reinigung. Hin und wieder ist es angesagt das Katzenklo komplett hei├č auszuwaschen (ca. alle 3-4 Wochen). Katzen werfen auch gerne das Streu aus dem Katzenklo, wenn sie ihr gemachtes verscharren, da hilft nur alles Brauchbare wieder ins Klo zur├╝ckschaufeln und den Rest einzusaugen. Auch die Kosten f├╝r so ein Tier k├Ânnen ins unendliche gehen. Auf dem Sofa und auf dem Kratzbaum sind die meisten Haare. Du musst also auch den Kratzbaum alle paar wochen richtig sauber machen. Du solltest sie mindestens 4-6 Wochen nur im haus haben und erst dann ├╝berlegen, ob du sie rausl├Ąsst. Vor dem ersten rauslassen solltest du mit ihnen erstmal mit einer Katzenleine durch den Garten gehen und ein bisschen in der Umgebung umher, damit sie sich an die Umgebung und auch den evtl. vorhandenen Verkehr gew├Âhnen. Vorallem m├╝ssen die Katzen kastriert werden, und auf jeden Fall bevor sie alleine rausd├╝rfen! Selbst, wenn sie nur in der Wohnung sind, sollten die Katzen kastriert werden. Das ist ganz, ganz wichtig! Denn Weibchen q├Ąulen sich sonst, du kannst tagelang nicht schlafen, weil sie rollig sind und dich die ganze Nacht mit ihrem miauen wach halten, desweiteren machen sie einem echt verr├╝ckt damit, weil das 24 Stunden am St├╝ck gehen kann und das viele Tage lang am St├╝ck. Au├čerdem kann es passieren, dass sie dann dauerrollig werden, also die Rolligkeit gar nicht mehr weggeht. Das ist sowohl f├╝r den Besitzer als auch f├╝r die Katze richtig, richtig stressig! Die M├Ąnnchen hingegen pinkeln alles an, weil sie anfangen zu markieren und Katzenurin stinkt so heftig, dass du ihn nie wieder richtig aus der Wohnung herausbekommst (Sofa, Tapeten, uvm.).

Hier mal eine kleine Kostenaufstellung:

Grunduntersuchung und Entwurmen lassen: ca. 30 Euro

Kater kastrieren lassen: ca. 60-80 Euro

Katze kastrieren lassen: ca. 80-120 Euro

Chipen lassen: ca. 30 Euro

Impfen lassen: ca. 30-80 Euro Tattoowieren wei├č ich jetzt nicht, da meine nur gechipt ist.

Kratzbaum: 30-150 Euro

Futtern├Ąpfe: je Napf 1-3 Euro

Spielzeug: je nach dem pro Spielzeug zwischen 2-10 Euro rechnen

Geschirr/Leine/Halfter (bitte kein Halsband um die Leine zu befestigen): 7-12 Euro

Katzenklo ohne Deckel: 3-4 Euro (Bei zwei Katzen selbstverst├Ąndlich auch mindestens 2 Katzenklos)

Katzenklo mit Deckel: 20-30 Euro

Zecken/Ungezieferhalsband: 7-10 Euro

B├╝rste: ca. 10 Euro

Tierschampoo: ca. 5 Euro (falls sie gewaschen werden muss, wenn zB. Farbe auf das Fell gekommen ist)

Katzenkorb: 10-50 Euro

Transportbox: 6-50 Euro

Und man darf nicht vergessen, dass eine Katze trotzdem richtig krank werden kann und man daf├╝r immer ein gutes Geldpolster braucht, denn man kann die Katze ja nicht einfach sterben lassen oder (zur├╝ck) ins Tierheim bringen!

Desweiteren muss darauf geachtet werden, dass die Katze gut ausgewogen fri├čt, also Nassfutter und Trockenfutter. Denn gibt man ihr nur Trockenfutter, kann es dazu kommen, dass sich Kristalle in der Blase bilden und die Nieren kaputt gehen. Gibt man hingegen nur Nassfutter, werden die Z├Ąhne schneller schlecht, da sie nichts zu bei├čen haben. Deshalb Trockenfutter eher als Leckerli geben und ja nicht zu viel!

Es gibt auch Katzen, die gerne die Tapeten runterkratzen und Muttis lieblings Pflanze anknabbern oder Stromkabel durchbei├čen und sich die Krallen am Sofa sch├Ąrfen statt am Kratzbaum...

Die Monatlichen Futterkosten betragen bei mir rund 85ÔéČ kommt aber darauf an, welches Futter man kauft und wo man es kauft. Ich kaufe meistens bei zooplus und zahle dann nur rund 40ÔéČ im Monat.

Eine Katze kann bis zu 20 Jahre werden und wenn du dich gerne um Tiere k├╝mmerst und dich mit ihnen besch├Ąftigst, geh doch mal ins Tierheim und frage nach, ob du dort irgendwas machen darfst. Sei es die katzen zu belustigen (mit ihnen spielen) und helfen sie zu f├╝ttern etc. oder mit einem Hund spazieren zu gehen oder ├Ąhnliches. Dann siehst du evtl. auch, ob es f├╝r dich wirklich in Frage kommt. Die Leute beantworten bestimmt auch gerne deine Fragen dazu.

vlg. :)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"