Meine beiden Katzendamen fauchen und miauen, wenn ich sie gemeinsam füttere :/?

Hallo,

Ich habe 2 Katzen Damen, die jetzt ca. 6 bis 7 Monate alt sind, ich habe sie damals von einem Bauernhof gerettet, sie waren sehr krank. Es sind Geschwister und immer, wenn ich beide zusammen in einem Raum füttern möchte, fangen sie an zu fauchen und zu miauen. Ansonsten sind die Katzen total lieb und verspielt und wollen immer gestreichelt werden. Jetzt die Frage: Ist es normal, dass sie sich so verhalten,wenn es um Futter geht?

Ich bedanke mich schonmal für jede hilfreiche Antwort :)

6 Antworten

Also das ist definitiv Neid ums Futter, z.B. wenn eine Katze was anderes bekommt was die andere nicht darf , oder unterschiedliche Mengen. 

Am besten an sich ist es die Katzen getrennt zu füttern und mehr als genug Futter geben, damit sie nicht noch anfangen bei anderen zu klauen und sich zu streiten weil es nicht genug ist.

Hab mal erlebt eine Katze hat Hackfleisch gegessen und als das Kätzchen (3 Monate ) das auch essen wollte, wurde der Teller von der Besitzerin extra höher gestellt. Darauf hin ist das Kätzchen angepisst geworden und hat Katze angefaucht und sich ganz groß gemacht , so richtig wie vor einem Angriff. 

Die Katze dafür war sehr irritiert und hat nicht verstanden was mit Kätzchen  falsch ist, wollte ganze Zeit an ihr schnuppern um zu sehen ob es ihr gut geht :D

Ja so weit gehen meine noch nicht :D

Und sie tun sich auch nichts gegenseitig klauen,  nur wenn sie fütter stelle ich 2 Schüsseln hin und etwas von einander weg jede Katze geht zu einer Schüssel aber sie fauchen beim essen... 

Danach putzen sie sich gegenseitig, voll komisch irgendwie ...

Ja das ist quasi Warnung an die andere, dass sie je gefälligst ihr Futter in ruhe lassen soll ;)

Das Gefühl, nicht genug zu Essen zu haben sitzt bei den beiden tief! Die könnten auch den ganzen Tag im Essen waten, die Angst zu verhungern bleibt.
Das ist wie bei kleinen Kindern. Schlimme Erlebnisse können ein Leben lang quälen. Da hilft selbst die vielbeschworene menschliche Vernunft und Einsichtsfähigkeit nichts. Manche leiden 80 Jahre. Was erwartet man da von so einem kleinen Katzenhirn :-)
Also, egal wie das entstanden ist, jetzt ist es so. Tue deinen Katzen einen Gefallen und füttere sie in getrennten Räumen. Ist auch nicht schön, jede Mahlzeit Streß und Angst zu haben.
Für dich ist es eine kleine Mühe, für die Katzen ist es mehrmals täglich eine starke Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Ja die beiden sind meine Lieblinge deshalb mache ich mir sorgen, ich werde sie jetzt immer in verschiedenen räumen füttern :)

besteht die möglichkeit dass sie in der frühen jugend gelernt haben dass futter mangelware ist und man drum streiten muss? das kann passieren wenn der bauer nicht genug futter für alle hinstellt, als junge und schwarze katzen haben sie dann vermutlich häufig das nachsehen gehabt

sie sind ein halbes jahr alt, sie sind mitten im wachstum. sie werden vermutlich nie wieder soviel nahrung brauchen wie jetzt. bekommen sie genug oder ist es schlicht hunger der das auslöst? versuch was passiert wenn du die futtermenge pro tag erhöhst und mehr mahlzeiten über den tag verteilt anbietest damit der hunger sich gar nicht erst soweit aufbauen kann.es sollet nach jedem fressen ein kleiner rest über bleiben

Sie haben jeden tag mehr als genug Futter,  es bleibt immer etwas über.

Der Bauer hat die kaum gefüttert, wenn es nach ihm gegangen wäre, wären sie tot...

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"