Wie ist das Leben mit einer Katze?

Hallo zusammen,

ich überlege mir schon länger, eine Katze anzuschaffen. Allerdings hatte ich noch nie eine, hab nur Erfahrungen mit Hunden.

Wie ist es so, eine Katze als Haustier zu haben? Sie wird eine Hauskatze sein, und ich werde mir nur Eine holen (bitte keine Diskussionen darüber, dass Mehrere besser sind. Dafür gibt es Gründe. Danke). Ist es mit sehr viel Aufwand verbunden eine Katze zu haben? Sind sie wirklich so selbstständig wie man sagt, oder liegt das einfach nur daran dass ihnen manche Besitzer keine Zeit schenken, und dann einfach gesagt wird "ach die brauchen mich nicht"? Wie gut kommen Katzen damit klar, dass man 8 Stunden aus dem Haus ist?

Danke euch

13 Antworten

Wenn du dir nur eine Katze zulegst, solltest du aber auf jeden Fall darauf achten, dass es eine Katze ist, die auch gerne alleine ist. Es gibt einige, die nicht so gut mit Artgenossen auskommen. Ich habe fĂŒnf Katzen und ich finde es ist kaum Aufwand mit ihnen verbunden. Ich fĂŒttere sie morgens und abends, mach jeden Tag die Katzenklos sauber und das wars dann schon. Klar spiel ich dann noch mit ihnen und es gibt auch einige Kuschelstunden, aber das ist ja eigentlich kein Aufwand, wenn man daran Spaß hat. Es kommt dann halt auch noch darauf an, wie gesund deine Katze ist und wie oft du sie zum Tierarzt fahren musst. Wenn die Katze zum Beispiel blind, taub etc. ist, ist natĂŒrlich mehr Aufwand mit einer Katze verbunden, aber sonst...Katzen haben mit acht Stunden alleine eigentlich wenig Probleme, wenn sie sich beschĂ€ftigen können und wenn sie sich daran gewöhnen können. Also du solltest dir die Katze vielleicht holen, wenn du Urlaub oder so hast, damit sich die Katze an dich und an ihr neues Zuhause gewöhnen kann, mindestens ein paar Tage. Wenn sie dann einen Kratzbaum, irgendwas zu spielen, einen schönen Schlafplatz, ein Katzenklo hat und davor essen bekommen hat, dĂŒrfte das alleine sein absolut kein Problem sein :) Zu zweit wĂ€re das ganze natĂŒrlich besser, aber wenn das bei dir nicht möglich ist, ist das nicht allzu schlimm. Vielleicht findest du eine Katze, die eher ein EinzelgĂ€nger ist, die hat dann damit noch weniger Probleme.

Und du solltest darauf achten, dass du dich bevor du gehst und wenn du wieder kommst, um die Katze kümmerst. Bisschen spielen, kuscheln..da sie ja dann so lange alleine ist.

Danke, dass klingt mir mal nach ner Antwort von jemandem, der auch wirklich Erfahrung mit Katzen hat ! :-)

also ich habe selbst eine katze und sie ist sehr agil und manchmal auch ein wenig anstrengend trotzdem bin ich sehr froh sie zu haben. Jede Katze ist anders -genau wie wir Menschen- und manche sind selbstständiger als andere d.h. manche wollen mehr Aufmerksamkeit andere weniger. Der "Aufwand" ist vergleichbar mit dem Halten eines Hundes (mit dem Unterschied dass du mit einer Katze nicht raus musst sondern, "nur" die Toilette sauber machen musst). Ja, das war eigentlich so das wichtigste. LG

Eine Katze braucht viel Zeit, besonders wenn du sie noch als Jungkatze holst. Genau so wie ein junger Hund, ist es nicht gut wenn du sie am Anfang alleine lĂ€sst. Sie braucht Aufmerksamkeit und du musst dich mit ihr beschĂ€ftigen (besonders wenn sie alleine ist!!). Sie muss dich kennen lernen und vertrauen aufbauen. Ich neheme an, weil du hier diese Frage stellst, dass du nicht viel oder gar keine Erfahrung von Katzenhaltung hast. Lass dich erst gut beraten, informier dich ĂŒber BĂŒcher usw. befor du dir eine Katze holst...

Werd ich tun und ich hole mir erst dann eine, wenn ich mich sehr gut informiert habe und mir sicher sein kann, dass ich ihr gerecht werden kann. Danke für die Antwort

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"