Die Entscheidung: Katze einschläfern lassen?

Sie ist über 20 Jahre alt, hat ab und zu Schwächeanfälle und kann seit ´ner Zeit kaum noch gehen... Manschmal ist sie so schwach, das wenn sie geht sich hinlegen muss.

Aber sonst geht es ihr gut

Was soll ich machen, einschläfern?

20 Antworten

Solange es DER KATZE gut geht und sie sich - trotz ihrer Altersleiden - einigermaßen gut fühlt, kannst Du sie getrost die Zeit genießen lassen, die sie noch hat. Sei lieb zu Deiner alten "Oma" und pflege sie schön, mach es ihr so gemütlich, wie es geht und gib ihr das beste Essen, das sie mag. Wenn es soweit ist, daß Du handeln mußt, wirst Du das merken. Sie wird aufhören zu fressen, dann nach einer Weile wird sie auch das trinken einstellen. Und das ist der Zeitpunkt, an dem Du genau hingucken mußt, ob Deine Katze leidet. Wenn es soweit ist, laß den Tierarzt oder die Tierrettung nach Hause kommen. Es ist nicht schön, wenn Du Deiner Katze in den letzten Stunden ihres Lebens noch die Unannehmlichkeit und Angst einer Tierarztpraxis antust. Laß sie zuhause sterben, die meisten Tierärzte kommen auf Hausbesuch zu diesem Zweck und im Notfall kannst Du die Tierrettung holen, die machen das auch. Überlege auch, ob Du Deine Gefährtin in einer Tierarztpraxis abgeben willst oder ob Du schon ein Plätzchen für ihr Grab hast. Wenn Du das alles jetzt schon bedenkst, hast Du dann, wenn Du trauern mußt, nicht so viel am Hals.

Es ist traurig, wenn man ein solches Familienmitglied verliert, das wird jeder verstehen. Trotzdem ist es gut, wenn man sich rechtzeitig ein paar Gedanken um die letzten Tage des Lieblings macht. Alles Gute, q.

falls du das gefühl hast, dass sie leidet, dann würde ich an deiner stelle (auch so schwer das sein kann)sie erlösen. denk einfach daran dass sie ein schönes und langes leben bei dir verbringen konnte (wenn es denn so war ;-) ) und dann fällt es ein bisschen leichter. ich weiß wie du dich fühlst :-)

Also,wenn sie sich richtig quält,solltest Du die Entscheidung treffen,sie einschläfern zu lassen.Hab ich vor zwei Jahren mit meinem Hund(16 J.,Leberkrebs,konnte nicht mehr laufe,etc)auch gemacht.Es ist zwar ein schwerer Schritt,aber sie leidet nicht mehr.Wünsche Dir Kraft....

Weitere Katzenfragen zu "Abschied und Bestattung"