Kater kann nicht urinieren, TA hatte schon behandelt, und nun?

Ich brauch unbedingt Hilfe: mein Kater kann nicht pullern. Er geht am Tag bestimmt 50x aufs Katzenklo und versucht aber es kommt nix. ich war deswegen schon 2x beim Tierarzt. Er hat pro Besuch 2 Spritzen bekommen und Tabletten. Dann konnte er nach 4 Tagen endlich wieder. Der letzte Besuch ist gerade mal 1 1/2 Wochen her. Jetzt geht das schon wieder los. Er liegt nur noch rum und krümmt sich vor Schmerzen. Als ich heute früh aufgestanden bin lag er nicht wie gewohnt in seinem Körbchen und hat geschlafen sondern saß auf dem Klo. Und als ich ins Bad kam, das Licht einschaltete der Schock-ÜBERALL BLUT. Die Badewanne war komplett voll getropft, der Fußboden im Bad bis zum Flur und das Waschbecken. Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Denn der gute Tierarzt der bei uns mal war ist nicht mehr. Jetzt arbeiten da nur noch junge Leute und ich weis nicht ob ich auf deren arbeit überhaupt vertrauen kann. Denn das Ausmaß sehe ich ja jetzt nachdem er die ganzen Medikamente bekommen hat-ob es die richtigen waren?? Ständig wird geröngt und wohl nichts festgestellt. Jedesmal bezahle ich ein Haufen voll Geld-und es bessert sich nix. Und zu unserem anderen Tierarzt gehe ich nicht mehr, weil früher alle unsere Tiere, nachdem er sie behandelt hat, gestorben sind. Hat jemand vielleicht schonmal Erfahrung mit dem gemacht was mein Katerchen hat? Ich will das er wieder gesund wird!

27 Antworten

das kann vieles sein, suche dir eine ursache aus! nein, mal ehrlich. gehe zum tierarzt!! junge leute können auch sicher eine diagnose stellen!!

Blut im Katzenurin ist immer ein Zeichen dafür, dass mit der Katze etwas nicht stimmt. Man sollte auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen, wenn man im Urin seiner Katze Blut entdeckt. Häufig verliert die Katze außerhalb der Katzetoilette Urin, wenn dieser blutig ist. Da man sich darauf vor allem bei freilaufenden Katzen nicht verlassen kann, sollte man das Katzenklo regelmäßig auf Blutspuren untersuchen.

Wenn es sich um eine weibliche, nicht sterilisierte Katze handelt, dann kann Blut im Katzenurin vorhanden sein, weil es sich um eine Regelblutung handelt und diese sich mit dem Urin vermischt. Die Katze kommt dann in die sogenannte Hitze. Wenn man sich nicht sicher ist, ob diese natürliche Form der Blutung handeln könnte, sollte man sicherheitshalber den Tierarzt aufsuchen.

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Blut im Urin einer Katze. Die wohl häufigste Ursache ist eine Infektion des Verdauungssystems. Dabei kann sowohl die Blase als auch die Nieren oder eine Harnwegsinfektion vorliegen. Auf jeden Fall sollte man sofort einen Tierarzt aufsuchen, damit nicht ernsthafte Schäden wie eine Beeinträchtigung der Nieren aus dieser Infektion entstehen. Nierenleiden können allgemein eine Ursache für blutiges Katzenurin sein. Oft gehen mit einer Nierenschädigung zahlreiche weitere Symptome einher.

Eine weitere möglichkeit für blutigen Katzenurin sind Urinsteine, die an der Harnröhre reiben und so blutigen Ausfluss verursachen können. Urinsteine können aus verschiedenen Gründen entstehen, so zum Beispiel als Nebenwirkung der Einnahme eines Medikaments, aber auch durch eine Bakterieninfektion. Gifte können ebenfalls zu inneren Blutung führen, so dass das Fressen von Rattengift oder anderen Giften eine ernstzunehmende mögliche Ursache für das Blut im Urin sein kann.

All diese nicht natürlichen Ursachen für Blut im Urin einer Katze erfordern unbedingt eine tierärztliche Diagnose und Behandlung. Man sollte sich den Zustand nicht lange anschauen, sondern umgehend den Tierarzt aufsuchen, um bleibende Schäden der Katzen zu vermeiden.

gute besserung und viel glück.

quelle: http://www.expertenthema.de/

Meiner Meinung nach die beste Antwort. DH!

Dein Kater scheint sehr, sehr krank zu sein. Ich denke auch er hat ein massives Nierenleiden und das schon länger. Gehe bitte sofort in eine Tierklinik und wechsle Deinen Tierarzt. Wo wohnst Du denn ? Wenn Du in Berlin wohnst, kann ich Dir die Kleintierklinik in Düppel Zehlendorf emfehlen. Aber bitte nicht anrufen - die gehen meist nicht ran - fahre gleich vorbei, sie helfen Dir und Deinem Kater sofort. Als Tierärzte kann ich Dir Vets for cats, Bayerischer Platz 2 in Schöneberg empfehlen. Beide stehen auch im Internet. Alles Gute für Deinen Kater. Lg Gabi

Blut im Urin ist höchst gefährlich. Das deutet auf Nierenversagen oder Tumore an den Nieren, irgendwas in der Art, hin. Geh sofort zum Tierärztlichen Notdienst. Wenn ihr habt, besser in eine Tierklinik. Du darfst auf keinen Fall mehr warten. Der arme Kleine har sicher höllische Schmerzen. Dem muß dringend geholfen werden. Was hast du da nur für einen ahnungslosen Tierarzt?

Wie alt ist denn dein Kater? Wenn er schon älter ist, mußt du mit dem schlimmsten rechnen... :o(. Das war bei meinem Kater, der vor 2 Jahren im Alter von 14 Jahren starb, auch so.

Also: Gleich ans Telefon. Noch sind die in ihren Tierarztpraxen am Arbeiten. Die weisen dich sicher nicht ab, wenn du erzählst, was los ist.

Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass der Kleine wieder gesund wird!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"