Katze überlebt schweren Sturz, Folgeschäden bis zum Tod?

erst mal die geschichte: meine Katze ist vor 2 jahren am fenster gestanden... ihr halsband blieb irgendwo hängen und sie rutschte vom fensterbrett aus dem 5.stock ich habe es ernst nicht bemertk bis eine frau schrie: die arme katze ich sah aus dem fenster und meine 5 jahre alte joshy lag leblos auf dem boden ich nahm meine schuhe und rannte hinunter durchs treppen haus mein hertz pochte ich dachte sie währe tot... unten angekommen lief sie mir munter frohlich (jedoch ein wenig benommen) ins haus zurück die humpelte ein paar tage... dann wurde es besser und sie war wie vor dem unglück da wir in einer kleinen ortschaft wohnen und , der einzige tierartzt im umkreis von 20km neulich verstarb, haben wir es dabei belassen nicht zum tierartzt zu gehen... ... vor 2 tagen fing sie wieder an zu humpeln mit demselben bein am abend dieses tages zitterte ihr anderes bein heute habe ich sie tot aufgefunden ich habe schreckliche schuld gefühle habe mir freigenommen und muss den ganzen tag weinen könnt ihr mir tipps geben wie ich mich psychisch erholen kann ich weiß ich hätte joshy retten können aber mir war das zu aufwendig es war meine schuld!!!! ich habe meine katze ermordet wenn sie jetzt im himmel ist, hoffe ich sie vergibt mir Bitte

5 Antworten

Irgendwie ist das alles etwas wirr. Die Katze ist vor 2 Jahren aus dem Fenster gefallen und der Tierarzt ist neulich verstorben? Da stimmt doch schon was nicht. Wann ist die Katze genau aus dem Fenster gefallen? Natürlich hättest du auf jeden Fall zum Tierarzt gehen müßen sie kann innere Verletzungen gehabt haben. Wenn man sich ein Tier anschafft muss man auch dafür sorgen und damit rechnen das es mal zum Tierarzt muss. Wem das zu aufwendig ist soll sich kein Tier anschaffen. Und auch in einer kleinen Ortschaft gibt es Tierärzte ansonsten gibt es auch in fast jeder Stadt eine Tierrettung.

habe ich die frage richtig gelesen,? --vor 2 jahren ist deine katze runtergefallen?damals bist du nicht sofort zum tierartzt gefahren weil es ihr gut ging,richtig.?nun hat sie die gleichen sympthome gehabt wie damals,ihr humpelbein von damals humpelte wieder,richtig.?nun ist sie plötztlich verstorben und du denkst ,daß es mit dem sturz zusammen hängen muß,weil du damals keinen tierarzt aufgesucht hast? das glaube ich aber nicht.wenn du ganz sicher gehen willst,könntest du das tier auch obduzieren lassen,dann weißt du ,woran sie verstorben ist.ich bin schon der meinung,sie hätte sicherlich ihregend welche anzeichen in den vergangenen 2 jahren gezeigt,wenn der sturz was hervorgerufen hätte.du suchst nach einem sinn,für den frühen tod deiner katze,ich meine,du mußt dir keine vorwürfe machen.

Alles ein bischen verwirrend. Der Sturz aus dem Fenster war vor 2 Jahren und damals war auch der TA verstorben - laut der Erzählung. Wenn die Katze nun vor 2 Tagen Probleme bekommen hat, warum bist Du da nicht zum Arzt? Da gab es im Laufe der 2 Jahre doch sicher einen anderen TA. Ich glaube nicht, dass Du hier große Hilfe erhalten wirst. Es ist schwierig, Dich zu trösten, denn wie Du selbst sagst, Du hast aus Bequemlichkeit nichts unternommen um Deiner Katze zu helfen. Aber eins kann ich Dir auf den Weg geben, Du hast sie nicht ermordet, das war "nur" unterlassene Hilfeleistung. Um Dein Gewissen zu beruhigen, kannst Du sie zum TA bringen, damit er rausfindet, woran sie gestorben ist. Das ist natürlich mit Mühe und Kosten verbunden.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"