Wasser im Bauch bei einem Kater?

Hallo,

ich habe einen 16 Jahre alten Kater. Dieser hat Probleme mit einer leicht erhöhten Schilddrüse, einer chronischen Pankreatits und einer NIereninsuffiziens (CNI Katze) Das ganze wird behandelt mit 1/2tbl Felimazole(morgens) 1/2 tbl.1,25gr, Vasotop (abends) 1,25gr, 1/8 Tabeltte Famotidin 20mg (morgens und abends).

Seit letzten Donnerstag ist er recht schlapp und lustlos. Waren heute Morgen bei Ta, dort stellte man fest, dass er Wasseransammlungen im Bauch hat. Hat jemand eine Idee wie man die Ansammlung auflösen kann oder zum Auslauf bringen kann? Gibt es Tabletten oder Spritzen?

Vielen Dank Björn

6 Antworten

wenn es da eine behandlungsmöglichkeit gäbe, hätte der tierarzt sie dir vorgeschlagen.

die niereninsuffizienz ist wohl schlimmer geworden. es nützt aber nichts, die medikamente dafür zu erhöhen. wenn das nützen würde, hätte dir der tierarzt das gesagt.

wenn es dem kater noch schlechter geht, solltest du ihn erlösen lassen. rechtzetig. bevor er zu sehr leiden muss. 

ich kann dir nichts weiter raten, als dich an den gedanken zu gewöhnen, abschied zu nehmen.

alles gute!

Hallo, bjoernppp.

Das ist Niereninsuffizienz im letzten Stadium, auch Bauchwassersucht genannt.

Zieh mal sanft an seinem Nackenfell: bleibt das dann so hochgezogen, hat er auch noch eine Exsidose: er trinkt vllt. wie verrückt, rauscht das Wasser aber nur noch durch, weil die Nieren es nicht mehr verarbeiten können.

Dann lass deinen Freund lieber über die Rainbowbridge gehen.

LG und alles Liebe.

Hallo Björn,

was hat den der TA gesagt?

Beim Menschen ist Wasser im Bauch ein Zeichen schwerer organischer Erkrankung.

Ursache können sein: Nieren, Leber, Herz, Peritonitis oder Krebserkrankungen.

Welche Untersuchungen hat der TA gemacht?

Empfehlenswert wären Blutentnahme und Sonographie.

Die Frage ist, ob man bei einer eher alten und schon schwer kranken Katze mit jetzt einem Zeichen schlimmer Erkankung überhaupt noch viel Diagnostik und Therapie macht, oder ob man sich für einen Abschied in Würde entscheidet.

Lg und alles Gute!

Hourriyah

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"