Ich habe Angst vor der Kastration meiner Kater. War das bei Euch auch so?

Morgen werden meine Kater kastriert und ich habe total Angst, dass was schief geht... Ich vertraue meinem TA zwar, aber ich kann mich nicht mehr konzentrieren. Ich weiß nicht, was ich morgen machen soll, wenn die beiden kastriert werden und ich hier warten soll... War das bei euch auch so? lg

13 Antworten

Eine meiner Katzen mu√üte innerhalb des letzten halben Jahres drei Mal in Narkose gelegt werden, 2 x Z√§hne und 1 x Geb√§rmutter(restentfernung). Sie ist schon 9 Jahre alt und ich hatte auch massive Bedenken. Mehr als positiv Denken kannst du nicht, eine gute Narkose h√§ngt viel auch vom TA ab und nat√ľrlich auch von vielen Faktoren bei den Katzen (√úbergewicht, etc.). Wenn ein erh√∂htes Risiko vorliegen w√ľrde, h√§tte der TA dich dar√ľber aufgekl√§rt.

;)

Ja, bei "meiner" ersten Kastration war das auch so :)

Aber f√ľr die Tier√§rzte ist die Kastration eine absolute Routine-Angelegenheit, die sie "im Schlaf" beherrschen.

Nat√ľrlich bleibt immer ein Rest-Risiko, das gibt es bei jeder, wirklich JEDER OP.....aber du darfst sehr zuversichtlich sein, dass deine Kater ein paar Stunden sp√§ter wieder rumspringen, als sei nichts geschehen.

Je nachdem, wie wach sie sind, wenn du sie abholst, m√ľssen sie zuhause noch ihren Rausch ausschlafen, und da solltest du auch drauf achten, dass sie nicht durch die Gegend torkeln und sich wom√∂glich noch irgendwo verletzen. Aber ansonsten ist das alles ratzfatz vorbei.

Nur Mut - immer schön positiv denken! :)

Ich habe 2 kastrierte Kaninchen und eine Katze, und das ist eigentlich ziemlich harmlos;)) Versuch dich doch während der Wartezeit mit einem guten Buch abzulenken oder so;) lg, Lisa:D

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"