Anzeige wegen Katzen?

Meine Nachbarin, is sehr neugierig und nervend. Heute klingelte sie mal wieder an der Tür, um mir zu sagen, dass wenn meine Katze nicht ab 22 Uhr ruhig ist, gibt es eine Anzeige. Jedoch muss ich dazu sagen das sie weder miaut noch sonst etwas macht und ich die Katze seit dem ersten mal immer aussperre:( aus dem wohnzimmer da sie darunter ihr Schlafzimmer hat. Gestern abend war meine Katze wieder im Wohnzimmer und lag neben mir aber angeblich würde sie ja poltern und es würde sich anhören als ob man bowling spielt. Und wenn ich ins bett gehe is das Wohnzimmer zu und die Katze kommt nicht rein. Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll. Sie kontrolliert ja sogar die Bio-Tonnen.

16 Antworten

Ich glaub nicht,das deine Katze das Problem ist, sondern deine Untermieterin hat einfach psychische Probleme. Leider gibt es immer wieder Leute, die mit JEDEM Zoff haben, weil sie ihr eigenes, beschissenes Leben nicht ertragen und deshalb ihren Frust an ihren Mitmenschen auslassen müssen. Red mit eurem Vermieter und droh deiner Untermieterin mit rechtlichen Schritten, wenn sie dich weiter belästigt/stalkt.Meistens reicht schon die Androhung..

Welche rechtlichen Schritte könnte ich denn da Einleiten?

Vielleicht eine Anzeige wegen übler Nachrede, Stalking, Belästigung oder ganz fies: seelische Grausamkeit! :-D So gut kenne ich mich da aber auch nicht aus..

Ich könnte mir da wirklich gut Rufmord vorstellen! Denn sie verbreitet etwas, was NICHT stimmt! Aber da solltest jemanden fragen, der sich da wirklich auskennt. Selbst wenn sie die Polizei vorbeischicken sollte, was soll sie denn machen, wenn die Katze keinen Mucks von sich gibt?

Unglaublich, solche Leute! -.-

Ja das denke ich mir auch immer

Hallo, das sind ja alles tolle tipps. Aber Katzen machen durchaus "lärm". Gerade in einer Mietwohnung kann es zu Störungen kommen. Katzen sind Nachtaktiv (habe selber 3). Die toben schon mal gern und springen zum Beispiel vom Schrank oder Kratzbaum. Auch wenn man es selber nicht mitbekommt, der unter Dir schon. Über uns wohnt auch ein Kater, den hört man auch. Ob es aber tatsächlich eine Ruhestörung ist sollte geklärt werden. Dein Vermieter kann durchaus verlangen, das Du die Katze abschaffst oder das Du ausziehst. Dies ging einer Kollegin von mir so. Sorry, aber so ist die Tatsache.

deine untermieterin soll sich mal nicht so anstelln...ich hba mal in einem zmer mit 2 sehr jungen katzen geschlafen...die ham rumgepoltert aber so laut das das als ruhestörung durchgehen würde war das bei weitem nicht...die anzeige wird deiner untermieterin eh nix bringen da das erst ab einer gewissen lautstärke als ruhestörng durchgeht und so laut kann einfach keine katze sei es sei denn sie zerlegt das wohnzimmer komplett...aber sowas kann ne katze alleine gar nicht schaffen...also cih würde sie einfach ignorieren bzw würde ich sie mal fragen was sie denn fürn poroblem hat...ich glaub nämlich so wie sich des anhört is des wohl nicht die katze LG

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"