Geht es Katzen nur ums Fressen und nicht um die Beziehung zum Mensch?

Geht es Katzen wirklich nur darum, dass sie was zu fressen haben und vermissen sie ihren Besitzer wirklich nicht so wie Hunde das tun?

5 Antworten

Nicht so, wie Hunde. Für Hunde ist die Abwesenheit des rudelchefs richtig schlimm.

Aber ja, sie vermissen einen. Sie suchen, Freigänger sind oft weniger zuhause, und weichen einem nicht von der Seite, wenn man wieder da ist.

Definitiv NEIN!

Katzen geht es nicht nur ums Fressen, ich spreche aus Erfahrung. Wenn ich nicht daheim war, hat mich meine Katze sehr vermisst und sich tierisch gefreut, wenn ich zur Tür rein kam (sie hat mich abgeholt an der Tür) und nein: sie wollte NICHT zuerst fressen, sie wollte als allererstes gekuschelt werden :))

Auch morgens hab ich ihr ihr Fressen hingestellt, bin dann ins Bad, mich fertigmachen, um anschließend selbst zu frühstücken. Meine Katze hat gewartet, bis ich auch anfange, zu essen, erst dann rührte sie ihren Napf an, obwohl sie schon längst hätte fressen können! Ihr war es wichtig, mit mir zusammen zu essen!

süß so ist meine Katze auch wir essen immer zusammen meistens.

genießt Eure gemeinsame Zeit, unsere ist leider vorbei :(

Aber wenn Du doch so eine Mieze hast, wie kommst Du dann auf so eine Frage?

Katzen sind sehr eigenständige Wesen, es gibt Katzen die viel Aufmerksamkeit brauchen und ihre Mitbewohner sicherlich vermissen wenn sie lange weg sind. Es gibt aber auch Katzen die mit Essen vollauf bedient sind. Das kommt ganz auf die Persönlichkeit drauf an. Eine Aussage pauschal für alle Katzen zu machen ist unmöglich das ist das selbe wie bei Menschen.

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"