Können Marderwarner (Hochfrequenz) auch in Katzenohren schmerzen?

Hallo zusammen, vor Kurzem hatte sich ein Marder in unserm Auto häuslich niedergelassen. In der Werkstatt baute man uns so Marderwarner ein, die mit Hochfrequenztönen das Tierchen verjagen sollen. Nun meine Frage: Wenn wir mit unseren Katzen mal zum Tierarzt fahren müssen, können die diese Art Ton auch hören und wird er ihnen im Ohr wehun? Kann man diese Marderwarner zur Not bei Bedarf mal abstellen? Danke für eure Antworten Tieny

4 Antworten

Ja können sie, bei uns gibt es sogar so einen Vollhonk, der wegen den Katzen sich einen Marderschreck besorgt hat. Das höre sogar ich mit 20 Jahren noch. Für die Katze muss das schon sehr schmerzhaft sein.

Danke, dann werden wir uns für evtl. Tierarzt fahrten das Auto vom Schwiegerdad leihen. DerMarder kann ja zum Glück wegrennen.

Das ist auch besser so. Nach meinen und auch den Erfahrungen anderer Leute interessiert die Marder übrigens der Pfeifton nicht, die machen trotzdem Unfug ;)

Das fragst Du am Besten den Tierarzt!

Ich könnte mir schon vorstellen, dass die das hören, das sind ja so schrelle Töne, die könen Katzen ja auch hören und wenn ihnen das weh tut, rennen sie ja davon. Vllt kannst Dus ja mal kurz testen! L.G.Elizza

Ich denke, dass das Katzen auf jeden Fall hören und es ihnen auch Schmerzen bereitet. Katzen hören ja in höheren Frequenzbereichen erheblich besser, als ein Mensch und Katzen unter sich "unterhalten" sich ja auch im höheren Frequenzbereich, weshalb wir das nicht hören können.

Ob und wie das Gerät abzustellen ist, solltest Du am besten bei Deiner Werkstatt nachfragen, denn das kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"