Sind Sibirisch & Norwegische Waldkatze sehr soziale Tiere?

Hallo liebe User, Ich habe gelesen das die beiden in der Überschrift genannten Katzenrassen sehr soziale Tiere sind. Heißt das, das sie es nicht aushalten würden, wenn man von ca. 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr alleine lässt, selbst wenn man sie in der Zeit rauslässt, wo sie sich dann auch mit anderen Katzen "treffen" können? (unser Dorf ist voll von Katzen;) ) Danke für die Antworten und bitte entschuldigt mein Unwissen:D

5 Antworten

hmm viele rassekatzenzüchter vermitteln nicht in freigang. liegt schlicht daran dass man sowohl sibierern als auch norwegern deutlich ansieht dass sie keine normalen hauskatzen sind (allein schon das lange fell..) und es dann gern mal passiert dass miez eingesammelt wird und für 150 euro, plusminus, über ebay kleinanzeigen weiterverkauft wird. auch viele rassekatzenhalter haben da bedenken, neben den üblichen freigänger-bedenken a la kommt sie lebend zurück.. n reinrassiger norweger kostet schließlich 500 bis 600 euro, n sibierer vermutlich n ticken mehr weil er seltener ist..

dazu sind das beides langhaarkatzen und kletten aus langem fell rauswurschteln macht.. sagen wir.. wenig spaß

mit einer erwachsenen kastrierten katze ginge das theoretisch. betonung auf erwachsen und kastriert. rassekatzen kauft man meist als kitten. viel zu jung und unerfahren für den freigang. vor der kastra und vor dem 6. lebensmonat sollten katzen das haus nicht verlassen. und deswegen sollten katzenkinder nie allein leben

OMG, wenn ich so was lese...BITTE hol deiner Katze eine zweite dazu, das ist gaaaaanz wichtig. Willst du sie als Freigänger oder als Wohnnungskatze halten ? Das musst du schon vorab klären. Denn ein Freigänger wird sich den Freigang nie merh nehmen lassen. Und eine Wohnungskatze hat wieder gaanz andere Ansprüche als Freigänger. Als Wohnungskatze MUSS sie definitiv einen Artgenossen haben und, wenn Möglich, ein Gehege oder einen gesicherten Balkon. Viele Klettermöglichkeiten, Spielzeug, DU musst dich mit den Wohnungskatzen beschäftigen, so oft es dir möglich ist. Als Freigänger sollte deine Katze/Kater definitiv erst mal KASTRIERT werden und gechipt oder/und Tattoo im Ohr und bitte auch nicht das Registrieren vergessen, denn sonst nutzen Chip und Tattoo nix. Wobei das auch für die Wohnungskatze nötig ist, aber bei Freigängern eben noch dringlicher. Ohhh da gibt es soooo viel, was man erst mal abklären muss/sollte. Du solltest dich bitte dringend ausführlich mit dem Thema Katze und deren Artgerechte Haltung befassen. Melde dich in Foren an, in FB gibt es tolle Katzen-Gruppen, tausch dich aus und Informiere dich...erst dann, sollte man ein Tier halten !!!!

So, dann mal zum Thema Einzelhaltung...BOHA, hört das nie auf mit dem Irrglauben, eine Katze kann ruhig alleine gehalten werden ?

Nun überlege mal bitte, du lebst in einer reinen Katzenwelt. Du als einziger Mensch, du sprichst die Katzensprache nicht, du hast kein Telefon, kein Internet, darfst keinen Schritt vor die Tür...NICHTS. Wie würde es dir nach einer Weile wohl gehen ? Na ? Genau so muss sich deine Katze fühlen...Einzelhaft ist für Katzen grausam. Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein Irrglaube. Wie Studien belegen, brauchen Katzen Gesellschaft von Artgenossen. Einzig auf der Jagd, da sind sie in der Tat lieber alleine....wer teilt auch schon gerne mühselig gejagte Beute :-)

www.feline-senses.de/keine-einzelhaltung.html

Und zu deiner eigentlichen Frage... da Linke ich dir gleich zwei Seiten zu jeder Rasse !!

LG

Norwegische Waldkatze: Wesen und Charakter

Eine gut sozialisierte Norwegische Waldkatze ist sehr menschenbezogen und plaudert gerne mit sanften Gurrlauten mit ihren Menschen. Oft sind diese Katzen bis ins hohe Alter verspielt, und sie haben viel Temperament. Ebenso wie das Spiel genießen sie die Schmusestunden mit der Familie. Ihre Spielfreude, die souveräne Toleranz und der ausgeprägte Spieltrieb der Rasse machen sie zu beliebten Gefährten für Kinder. Quelle: geliebte-katze.de

http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenhaltung/norwegische-waldkatze-charakter-und-verhalten-id66859/

Sibirische Waldkatze: Charakter und Verhalten

Sie hat ein freundliches und einfaches Wesen. Sie ist von ihrem Verhalten her ein Familienhaustier. In Gesellschaft fühlt sie sich wohl und ist anhänglich. Sie fügt sich in die Familie ein und schätzt auch andere Haustiere. Sie ist ein Gesellschaftswesen und mag die Nähe anderer Katzen. Stolz und Eigensinn sind der Katze nicht unbekannt. Sie spielt gerne, ist aber auch faul. Sie geht gerne auf Abenteuer und zeigt Mut. Wasser mag sie gerne und ist zufrieden bei etwas Auslauf im Haus zu leben. Quelle: markt.de/lahnstein/contentId,sibikatz/inhalt.htm

http://www.geliebte-katze.de/information/katzenrassen/katzenrassen-a-bis-z/sibirische-katze.html

Huhu :3 Also..ich habe selbst eine Norwegische Waldkatze! :) Sie ist tagsĂŒber fast immer alleine und es macht ihr nichts aus. Hoffe ich konnte einwenig helfen. lg.

Ja, danke. Das hilft mir wirklich sehr. Gerade Erfahrungsberichte find ich immer am Besten. Also nochmal danke:)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenrassen"