Neue Katze ist das zu früh?

Hay Leute,

meine Katze wurde gestern überfahren wir haben sie auch gleich begraben. Ich vermisse sie so arg ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Ich habe mich so an sie gewohnt und es kommt mir alles so leer ohne sie vor. Ich denke ganze zeit daran wie es war aber auch daran eine neue zu holen. Vielleicht so in 3-4 Wochen. Für euch klingt es vielleicht heftig aber ich brauche jemanden zum kuscheln jemand der mich zum lachen bringt. Das heißt nicht das ich sie nicht vermisse oder sie nie geliebt habe. Aber ich brauche jemanden. Denkt ihr es ist zu früh sich in ca. 4 Wochen eine zu holen. Meine mum will keine mehr haben wie kann ich sie überreden überhaupt wieder eine zu bekommen. Und ich hätte noch ein frage. Meine Katze durfte ja auch rausgehen. Kann man Katzen auch von klein aus lernen das sie nicht rausgehen==

Andreeeea

7 Antworten

Ohhh, das tut mir sehr leid.

Als meine schon sehr alte Freigängerkatze gestorben ist, ging es mir so wie Dir. Mit einem Mal war das Haus so leer....

Ich bin dann am Wochenende darauf mit meinem Freund in eine Tierheim gefahren und wollte eigentlich nur Katzen anschauen, weil ich zuerst auch das Gefühl hatte, es wäre noch zu früh für neue Mitbewohner.

In dem Tierheim waren dann aber gerade unter anderem eine ganze Menge ehemaliger Laborkatzen, die das Glück hatten, ein Versuchslabor gesund verlassen zu dürfen.

Zwei von den Katzen haben sich uns dann allerdings sofort ausgesucht und kletterten begeistert auf uns rum und wir wurden wild beschmust..(Katzen suchen sich ihre Menschen ja meist selbst aus :-). Als die Mitarbeiter vom Tierheim das gesehen haben, konnten wir sie sofort mitnehmen, sie haben uns sogar noch Transportboxen geliehen. (Wir wollten ja nur gucken, hatten deshalb keine dabei :-))

Ich möchte die beiden echt nicht mehr missen und ich denke, sie haben es nach ihrer Vergangenheit im Versuchlabor auch wirklich verdient gehabt, schnell ein schönes Zuhause zu bekommen. Mittlerweile sind beid auch begeisterte Freigänger :-)

Wie es in dem "Testament einer Katze" auch heißt denke ich, dass meine Sternenkatze das auch gut gefunden hätte, sie stammte nämlich auch aus schlechten Verhältnissen und dann aus dem Tierheim.

Du kannst Katzen in der Wohnung halten unter der Voraussetzung, dass sie noch keinen Freigang kennen. Bei Freigängern wäre es gar nicht schön, sie einzusperren.

Denk aber bitte daran, dass Du in reiner Wohnunghaltung auf jeden Fall mindestens zwei Katzen brauchst, Einzelhaltung nur in der Wohnung ist nicht artgerecht und es ist kein schönes Katzenleben.

Vielleicht magst Du Dich ja auch mal wenn Du soweit bist im Tierheim umsehen, da sind soviele Katzen, die dringend wieder ein schönes Zuhause haben möchten.

LG und alles Gute!

Danke

Also ich finde das ist eine persönliche Entscheidung. Wenn du dir sicher bist, das du die Katze auch so lange behalten willst, wie sie lebt und dich um sie kümmerst sollte das kein Problem sein. Och hab jetzt auch mein zweites Haustier (einen Lemming), hatte aber ein Jahr "Pause". Aber das liegt ganz an dir. Ob du die Katze dann drinnen lassen kannst weiß ich nicht genau, da ich von Katzen keine Ahnung habe, aber ich denke sie bräuchte auf jeden Fall eine Beschäftigung im Haus. :)

Danke

das musst du für dich entscheiden. vl. brauchst du noch etwas zeit um dich von deiner alten zu trennen. ich denke der richtige zeitpunkt ist wenn du wieder richtig schlafen kannst und sie nicht mehr ganz so arg vermisst..

Ok & danke

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"