ich möchte mir gerne eine katze kaufenbin mir aber nicht sicher was das alles kostet sie zu chippen

will eine katze haben

6 Antworten

Bitte halte nicht eine Katze alleine, wenn also unbedingt 2. Was das chicen kostet kannst du beim Tierarzt erfahren, bedenke aber auch, dass noch andere Tierarztkosten auf dich zukommen. Die müssen auch geimpft und kastriert werden und wenn die krank werden ist das auch zu bezahlen.

ist geld denn ein problem? tierarztrechnungen können SEHR hoch werden. 500 euro solltest du im falle der fälle problemlos auf die tierarzttheke legen können

chip ca 30. kastra 100.

in wohnungshaltugn bitte nie allein. und katzenkinder sowieso nie einzeln. achte bei katzenkindern darauf dass sie 12 wochen alt, 2fach geimpft udn entwurmt sind. und gesund sollten sie aussehen. besuch sie bevor du sie abholst. der kaufpreis für so ein gut aufgezogenes, medizinisch versorgtes kitten liegt bei um die 100 euro

Eines vorweg: Könntest du ihr Freigang gewähren? Wenn nicht, hol dir bitte von Anfang an zwei Tiere! Begründung: Nur allzu oft mündet Wohnungseinzelhaltung leider irgendwann in Verhaltensstörungen (Tapetekratzen aufgrund Langeweile, Urinieren in der Wohnung, übermäßige Fellpflege mit kahl geleckten Stellen usw.) - alles rein kummerbedingt! Eine Zweitkatze, die ihr das Leben versüßt (gleiches Alter, Geschlecht + Temperament), ist für diesen Fall ein Muss! Nicht raus zu dürfen und einsam in der Wohnung auszuharren, ist schlichtweg grausam. Ein Mensch kann da gar nicht genug entgegenwirken, zeitlich am wenigsten! Die Anwesenheit der anderen Katze ist eine Bereicherung, die nicht unterschätzt werden sollte. - Gleiches gilt für Babykatzen: Niemals eine einzeln halten, da sie die ersten Monate in der Wohnung verbringen (Stichwort Gefahren). Zu den Kosten:

Erstbeschaffungs- bzw. Einmalkosten:

  • Kastration (100 €)
  • Chippen (30 €)
  • Klo (je Stück 15-25 € ==> Faustformel: Anzahl der Tiere plus ein Extra-Klo)
  • Transportbox (20 €)
  • Futternäpfe (10-15 €)
  • Kratzbaum (je nach Größe 20-200 €)

Unterhaltskosten:

  • Hochwertiges Futter (kein Trockenfutter, sondern zucker- und getreidefreies Nassfutter mit einem Fleischanteil von mindestens 60%; Preis zwischen 0,49 € und 1,39 € je Dose; selbst wenn ich den Wert bescheiden mittel, komme ich für ein normalgewichtiges Tier schon auf ca. 30 € Futterkosten im Monat)
  • Katzenstreu: abhängig von Freigang oder Wohnungshaltung. Kosten eines qualitativ hochwertigen, aber günstigen Produkts: 2,99 € je 6 Liter Katzenstreu.
  • Jährliche Schutzimpfung (ca. 50 €)
  • Flohkuren (ca. 75 € pro Jahr)
  • Wurmkuren (ca. 36 € pro Jahr)

... auch eine Katze wird mal krank:

  • Manchmal bedarf es nur ein wenig Zugluft für eine Blasenentzündung (ca. 50 €).
  • Eine Zahnsanierung (ca. 200 €) ist die Antwort auf jahrelange Fehlernährung, z. B. mit zucker- und getreidelastigem Nassfutter oder gar Trockenfutter. Nicht wenige Tierbesitzer sparen leider an diesem falschen Ende,
  • was im Alter nicht selten Behandlungen wegen Niereninsuffizienz und / oder den Anschluss am Blasenkatheter mit sich bringt (Kosten abhängig von Dauer und Schwere der Erkrankung).
  • Tumore können ebenso auftreten - darunter fallen folgende Leistungen: Voruntersuchung, Beratung, Röntgen, Narkoselegung, Operation, histologische Untersuchung, Schmerzmittel, Wundkontrolle usw. (ca. 500 €)
  • Frakturen, z. B. aufgrund eines Unfalls (400-1100 €)

Anbei: Die Kosten verdoppeln sich, wenn es zwei Katzen werden (müssen), Stichwort Wohnungshaltung. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Weitere Katzenfragen zu "Tätowierung und Chippen"