Erwachsene Katze beibringen zu lieben - wie stelle ich das an?

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass mein Süzza, ein Einzelgänger der jeden hasst, sich verändern kann. Er ist aggressiv und als ich ihn bekommen hab, hatte ich noch kein Gehirn und konnte es ihm nicht beibringen :/ jetzt lehnt er alles ab. Streicheln ist okay, aber sobald ich ihn hochnehme rastet er aus und will weg. Was soll ich tun?

12 Antworten

Begnüge Dich vorläufig mit Streicheleinheiten. Rede viel und mit leiser Stimme mit der Katze und ich denke, dass das mit der Zeit kommen wird. Du musst einfach nur die nötige Geduld haben.

tja genau WEIL er /oder SIE? eben ALLEIN aufwachsen MUß ist das tier so abwehrend gegen dich -- es möchte mit einem katzenpartner schmusen udn spielen und kuscheln und eben nicht mit menschen -- nicht jede katze mag es, auf den arm genommen zu werden-- das HAST DU ZU RESPEKTIEREN gerade du -- die so aufmüpfig ist ,wegen jeder kleinigkeit ,sollte das nachempfinden können-- du würdest es auch nicht mögen, wenn man dich einfach hochnimmt und rumträgt und dir kuscheln aufzwingt.. hold der armen katze einen katzenpartner dazu , sorg dafür ,dass alle beide kastriert werden und dann ist auch deine süzza ( richtig?) wieder glücklich . bitte red dichnicht raus , dass sie ein einzelgänger ist-- katzen sind KEINE einzelgänger sie jagen nur allein, aber leben gern zusammen in einer gruppe.

hallo, Katzen sind sehr eigenwillige Tiere und lassen sich nicht zwingen. Wenn er nicht will, dass Du ihn hochnimmst lasse es vorerst sein. Zeig ihm Deine Liebe, indem Du leise mit ihm redest, ihn streichelst und fütterst. Es kann Jahre dauern bis eine Katze die Scheu überwindet. Bei meiner Katze hat es 6 Jahre gedauert. Heute ist sie ganz verrückt nach Streicheleinheiten und schmust ..bis der Arzt kommt. Nur auf den Arm will sie nach wie vor nicht. Kann man nichts machen. Es gibt aber schlimmeres. .Gruß,...Spatzi321

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"