Werden mein Husky und mein Kater nach einiger Zeit miteinander klarkommen?

Hallo! Zur Situation:

Hab einen Kater seit einem Jahr, etwas aggressiv gegenüber Hunde, phasenweise jedoch gelassen, nur leicht angespannt, wenn der Hund neben ihm liegt.

Der Hund war seit 2 Jahren hin und wieder mal da, seit Sonntag gehört er mir vollkommen und wohnt auch bei mir, jedoch hauptsächlich draußen und nur im Erdgeschoss. Hund ist ein Husky, also auch von der Größe her.

Der Hund ist totbrav und erst 2 und sieht Kater als Spielkameraden, hat kein Problem mit Katzen.

Besteht die Chance dass die beiden bald einigermaßen miteinander klarkommen? Müssen ja keine Freunde sein, der Kater soll nur den Hund nicht zerfleischen.

LG

6 Antworten

Das kann man zwar nicht verallgemeinern, da jeder Kater und Hund verschieden ist, aber ich denke schon, dass sie über kurz oder lang miteinander klarkommen werden.
Wir hatten mal einen kleinen Chihuahua zu Besuch, die Katzen konnten den leider nicht und der Besuch musste gehen. Jetzt haben wir selber einen Hund und mein Kater und meine Katze haben ihn sofort akzeptiert. Katze/Kater sind die Chefs und zeigen ihm schon die Grenzen aber sie kuscheln miteinander und gehen liebevoll mit ihm um und umgedreht auch.
Viel Glück, ich hoffe für Dich, dass es klappt!

LG minimuc

Okay danke, vielen lieben Dank!

ja wenn du alles richtig machst...

Es muss regeln für beide geben...

Der Hund darf die Katze nicht jagen und belästigen

Die Katze braucht einen sicheren Rückzugsort, wo der Hund nicht hin kann..

Und dann braucht es Zeit...Katzen haben ihre eigene Geschwindigkeit... bei meinem Kater und meiner Hündin hat es 6 Monate gedauert bis der Kater aus dem Keller kam...

Katzen sind nicht unbedingt die flexibelsten Tiere, wenn es um Veränderungen und Eingriffe in ihren Lebensraum geht.

Schafft dem Kater Rückzugsmöglichkeiten, damit er dem Hund aus dem Weg gehen kann.

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"