1st Tag mit einer Katze? Wie kann ich ihr Vertrauen gewinnen und sie schnell erziehen?

Hallo!

Wir adoptieren in 1ner Woche eine Katze :)
Sind jedoch besorgt, dass die Katze anfängt Möbel zu zerkratzen :( 

Wir sind neu in die Wohnung gezogen und haben somit auch neue Möbel. Es wäre jetzt schade, wenn sie es zerkratzt. Gibt es irgendwelche Methoden ihr es am 1st Tag beizubringen? Was könnte ich noch alles machen am 1st Tag? WICHTIG: Kann ich irgendwas tun um ihr/sein Vertrauen zu gewinnen? Es wäre nämlich gut, wenn sie sich wenigstens uns anvertraut :)

10 Antworten

Wir hatten in der Vergangenheit einige Katzen, Jungtiere und ältere "Findlinge". Alle Katzen waren Freigänger. Es gab hin und wider mal das eine oder andere Tier, dass musste mal kurz seine Krallen an der Sofalehne ausprobieren. Es gab ein lautes NEIN von uns und das Thema war erledigt. Außerdem durften die Tiere nur nach Aufforderung auf das Sofa, sie durften auf keinen Stuhl und auf keinen Tisch und das Schlafzimmer war tabu. Das klappte super - wenn wir im Hause waren. Waren sie alleine, dann lagen sie natürlich auch schon mal im Bett oder im Sessel, wenn wir vergaßen, die Türe zu schließen. Merkwürdiger Weise sprangen sie aber sofort aus den Möbeln, wenn sie den Schlüssel im Schloß hörten. Wir sahen natürlich an Hand der Kuhle und der Katzenhaare, dass sie mal wieder "über die Stränge geschlagen hatten". Aber es gab dazu von uns nie ein böses Wort an die Katzen. Was wir in Spanien immer gegen aufdringliche Katzen machen, dass ist eine Blumenspritze. Sobald sich eine Katze unserem Esstisch nähert, gibt es ein NEIN und ein kleine Dusche. Bereits nach ein bis zwei Tagen sind die Reviere akzeptiert und wir werden nicht mehr "überfallen" wenn wir am Tisch sitzen. Wäre also ggf. auch eine Möglichkeit, der Katze "Manieren" bei zu bringen. Ein Tier, dass sich bei Euch wohl fühlt und Auslauf hat, kommt nicht so schnell auf dumme Ideen. Allerdings, wenn sie den ganzen Tag alleine im Haus ist, dann würde ich für nichts garantieren, egal ob es eine alte oder eine junge Katze ist. Ansonsten, wie bereits von den anderen Ratgebern gut bemerkt: Katzenkratzbaum anschaffen (hatten wir übrigens nie) und die Katze erst nach 2 - 3 Wochen vor die Türe lassen, wenn es ein Freigänger werden soll.

Mal abgesehen davon, daß ich mir keine Katze anschaffen würde, wenn ich Angst um meine Möbel hätte, solltest Du Dich schon genauer über die Haltung informieren. Da gibt es ganz wunderbare Bücher.

Keine Katze sollte allein gehalten werden, sie sind sehr sozial. Und ob Eure Möbel 2 Katzen aushalten?

Ein Tier, das neu in einen Haushalt kommt, braucht Zeit und Geduld. Vor allen Dingen darf man sie nicht bedrängen und von ihnen am ersten Tag gleich Wunder erwarten. Man läßt sie vor dem Katzenklo aus dem Transportkorb, Futter und Wasser sollten an der dafür bestimmten Stelle stehen, und dann läßt man sie einfach in Ruhe. Man sollte mit ihr sprechen, leise, ihr Leckerlis anbieten, aber niemals aus einem Rückzugsort herausholen oder zwangsweise beschmusen wollen. Eine Katze kommt von ganz allein, wenn sie es möchte.

Daß Kratzbäume und Spielzeug vorhanden sind, setze ich mal als selbstverständlich voraus.

Dackodil hat es gesagt. Wenn man Haustiere hat, muss man bestimmte Dinge in Kauf nehmen oder man lässt es. 

Die Katze am ersten Tag zu bedrängen ist ganz falsch. In Ruhe lassen. Sie muss sich erstmal orientieren und wird sich wahrscheinlich erstmal verkriechen. Das ist normal. 

Ein Kratzbaum sollte selbstverständlich auch vorhanden sein. Feste Futter- und Spielzeiten können ihr Sicherheit vermitteln. 

Am besten nochmal gründlich über Katzenhaltung informieren. 

Auch müsst ihr euch darauf einstellen, überall von Katzenhaaren umgeben zu sein. Entweder ihr akzeptiert das, oder entscheidet euch besser doch für ein anderes Tier. 

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"