Warum schläft die Katze nur seit Streit mit anderer Katze?

Hallo alle miteinander!

Ich brauche dringend Hilfe von Euch! Also als ich vorhin aus der Schule kam, erzählt mir meine Mutter, dass unser ca. 18 wochen alter Kater in unserem Garten ein Zusammentreffen mit einer anderen Katze hatte( ist warscheinlich auch ein Kater ). Meine Eltern haben nur ein lautes Miaun und Fauchen gehört, dann sahen sie die 2. Allerdings waren sie danach ganz ruhig und haben sich eine weile lang einfach nur beobachtet. (Für meinen Kater ist das der 1 Kontakt mit anderen Katzen, seit wir ihn haben). Dann haben meine eltern die beiden im Garten in ruhe gelassen, bis sie dann wieder das miauen und Rascheln von einem Busch hörten. Mein Kleiner ist dann reingekommen und die andere Katze war weg.

Jetzt verhält sich mein Katerchen komisch. Er ist total kaputt und etwas geschockt und irgendwie total schläfrig. (Das ist ja auch okey, schließlich war das bestimmt ganz schön anstrengend und aufregend). Aber er wendet sich total von uns, sogar von mir, ab. Er liegt nur auf dem Küchenstuhl und schläft oder ruht. Beim Streicheln schnurrt er nicht und hochheben lässt er sich auch nicht so gern... Bisswunden haben wir keine Gesehen und er macht auch nicht den eindruck, als ob ihn etwas äußerlich wehtut.

Habt ihr eine Ahnung, was los sein könnte?

Ist er einfach nur geschafft?

oder gar beleidigt, weil ich nicht da war? (Ich weiß es nur von den Erzählungen meiner Mutter, ich war auf dem Nachhauseweg!)

BItte ganz dringend hilfe, ich mache mir sorgen!!!

LG <3

12 Antworten

Hey. Ich kenn mich ziemlich mit Katzen aus. Na klar, der erste Kontakt ist immer aufregend, und zwischen zwei Katern gibts ja immer so einen Revier verteidigungs instinkt. Dein Kater hat das ja zum ersten Mal erlebt, vielleicht weis er noch nicht so richtig wie er sich verhalten sollte. Er braucht vielleicht einfach seine Ruhe... Lass ihn erst mal. Also beleidigt, so ein Gefühl kennt eine Katze nicht. Sie merkt sich zwar wenn sie eine schlechte/gute begegnung hat oder so. Katzen leben im Hier und Jetzt und wenn sie einmal fauchen, sind sie manchmal im nächsten Augenblick wieder so als ob garnichts wäre. Und manchmal verändern sich Katzen durch Begegnungen... War bei meiner auch so. Durch die begegnung mit einem hasen wurde sie einfach anders.. Keine Angst, das ist normal. Warte einfach ein bisschen ab, versuch ganz lieb zu ihm zu sein. Viel Glück!!

LG :)

ich bin immer lieb zu ihm :D

Aber danke :)

Ihr lasst euren Kater mit 18 Wochen nach draußen? Der arme Kleine. Katzen lässt man in der Regel so lange nicht nach draußen, bis sie ein paar Monate alt und kastriert sind.

in den Garten... 5 m von der terrasse weg! das ist doch nicht schlimm

Für so einen kleinen Kater schon. Du siehst doch selber wie ihn die Begegnung mit der anderen Katze verstört hat. Mit seinen 18 Wochen ist er den anderen, großen Katzen doch schutzlos ausgeliefert. Dass Katzen ihr Revier verteidigen ist normal.

Hallo, Schnegge111. Wenn ihr auch keine Bißwunden gefunden habt, er kann trotzdem verletzt sein - etwa durch einen Krallenhieb. Die Verletzungen davon sind heimtückisch, denn das Loch in der Haut schließt sich wieder, ist nahezu unsichtbar, und aufgrund eingedrungener Bakterien kann sich ein Abszess bilden = entzündliche Blase voller Eiter unter der Haut. Und, dass er nur rum liegt, sich auch nicht aufheben lassen mag, spricht für ein Problem. Bitte so schnell wie möglich zum TA. LG + gute Besserung.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"