Junge Katze pinkelt willkürlich, kein ersichtlicher Grund (stubenrein)

Meine kleine Annie ist 16 Wochen alt und wir haben sie stubenrein erzogen (wir haben sie seit der 12. Woche). Seit einigen Wochen pinkelt sie aber zufällig in jede Ecke und aufs Sofa. Wir wissen nicht was der Auslöser ist. Sie macht ihr Geschäfft, sowohl groß als auch klein ins Katzenklo, dennoch macht sie ab und zu woanders hin. Oftmals ist es wenn sie sich entspannt oder sie schläft. Da haben wir schon oft gesehen dass sie sich dann einpinkelt, aber auch wenn sie wach ist pinkelt sie. Dabei pinkelt sie nicht wie eine Katze pinkelt (schwanz hoch und beine breit) sondern es läuft ihr die Beine runter.

Putzen tut sich noch. Beim Artzt waren wir auch schon und der konnte nichts feststellen. Er meinte nur das ihr Urinwert zu sauer wäre. Ansonsten war da gar nichts.

Dazu muss ich sagen, wir haben sie anfangs ein wenig grob angefasst, wenn sie etwas richtig verbotenes getan hat. Meist aber haben wir sie nur hochgehoben und gesagt "NEIN" oder sie mit einer Sprühflasche bespritzt.

Auch hat sie einmal gepinkelt, als wir nach Hause kamen. Das kam auch häufig vor.

Ich bitte euch mir zu helfen, da ich nicht mehr weiter weiß. Ich streichle die Katze, ich kümmer mich um sie, ich mach täglich das Katzenklo sauber, ich spiel mit ihr usw...

:(

7 Antworten

Stell ihr mal ein 2. Katzenklo auf, manche mögen nicht ins gleiche pinkeln und kacken oder der Weg ist ihr zu weit und sie schafft es nicht mehr rechtzeitig. Kann aber auch Protest sein. Habt ihr noch eine 2. Katze? Katzen sollte man nicht alleine halten!

Ich verstehe nicht warum hier alle sagen das man Katzen nicht alleine halten soll so ein Quatsch das geht sehr gut sogar.

Zuhzu: Bitte informiere dich doch. Nur weil DEINE Katze ihr Leben in Einzelhaft fristen muss, heißt das nicht, dass das in Ordnung ist. Übrigens: In diversen Ländern, unter anderem der Schweiz, ist die Einzelhaltung von Katzen in Wohnungen strafrechtlich verboten. Warum wohl? Ganz sich NICHT, weil diese Art der Haltung tiergerecht ist. Denk da doch bitte mal drüber nach.

ich würde es täglich mehrmals sauber machen und ihr mal einen spielkamerad beschaffen,denn kitten/katzen/kater sollten nicht alleine gehalten werden. zudem habt ihr einen riesigen fehler gemacht indem ihr sie grob angefasst habt und sie gleich mit wasser besprüht habt.

Katzen sind einzelgänger... nur mal am rande.

Nein!

Rubinum: Sind sie nicht. Das behaupten viele Menschen gerne, aber nur, weil sie es nicht besser wissen. Katzen suchen sich gerne aus, wann sie mit welchem anderen Katz kommunizieren - aber es ist nicht richtig, dass man ihnen durch die Einzelhaltung von vorneherein die MÖGLICHKEIT nimmt, katzengerecht zu leben, sprich mit anderen Katzen zu interagieren.

richtig sie wollen nicht im Rudel leben so wie Hunde.

Zuhzu: Zwischen Einzelgänger und Rudel-/Herdentiere gibt es auch noch etwas - oder siehst du auch nur schwarz und weiß, aber nicht die ganzen Farben? Katzen suchen sich aus, wann sie mit wem interagieren - und zwar mit anderen Katzen, teils auch Tieren anderer Spezies. Diese Möglichkeit nimmt man ihnen, wenn man sie zwangsweise einzeln hält. Ist das denn so schwer nachzuvollziehen???

Lest doch einfach mal meinen Beitrag zur Einzelhaltung ...

Lest doch einfach mal meinen Beitrag zur Einzelhaltung ...

mal gucken

in der freien wildbahn (wenn es sie überhaupt noch gibt) leben Katzen alleine und nicht im Rudel.

Das genaue Gegenteil sind Vögel, die Leben in Schwärmen.

freigänger haben auch ihre sozialen kontakte zu anderen freigängern,spiele, kämpfen und toben zusammen etc. und zudem hast du keinen freigänger sondern eine wohnungskatze, die sich alleine und einsam fühlt und ihren frust auch zeigt.

Rubinum: Katzen suchen auch in der freien Wildbahn den Kontakt zueinander - wenn sie wollen. Diese Möglichkeit nimmt man ihnen mit der Einzelhaltung.

Wir reden hier aber doch von der Hauskatze, also der domestizierten Variante, nicht der Urkatze!!!

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"