Katze pinkelt auf die Couch, ist das Protest?

Hilfe ich bin völlig am verzweifeln!!! Meine 6 monatige Bengalkatze hat jetzt vorgestern und heute auf die couch gepinkelt, das hat sie zuletzt im September gemacht, am ersten tag an dem sie mit mir allein war. Damals hat sie sich so über meine zuwendung gefreut, dass sie als ich dann abgewaschen habe und dann gestaubsaugt 2x auf die couch machte.
Mein freund sagt ich wäre ned streng genug zu ihr. Ich kanns mir aber ned erklären wieso sie das macht. Sie ist ja eig stubenrein...
Wird das besser wenn wir dann ne zweite bengale geholt haben?

7 Antworten

Hi,

das kann:

  • gesundheitliche Gründe haben (zB. Blasenentzündung), 
  • aber auch psyschische

Einzelhaltung von Wohnungskatzen und Kitten bis 9 Monaten ist Tierquälerei, weil Katzen sehr soziale Tiere sind die Umgang mit Artgenossen wollen und brauchen.
Mit 6 Monaten ist sie ein Kitten und braucht daher dringend Artgenossen. Ohne diese leiden Katzen, werden unsozial (desozialisiert), und somit zu Einzelgängern, was kein besonders schönes Leben für sie bedeutet :(

Besorge ihr daher noch einen passenden Partner. Und sicherheitshalber wäre der Gang zum Tierarzt ratsam, wobei Kitten in Einzelhaltung oft so ein Verhalten an den Tag legen.

Ob das auch noch mit Markieren zu tun hat weiß ich jetzt aber nicht.

Auch wichtig: immer ein Katzenklo mehr als Katzen vorhanden sind aufstellen ;)

Gruß

Sie bekommt am 26. ihren kleinen partner. Bislang hatten wir einfach ned das geld für nen zweiten bengalen, aber da ich eh tagsüber immer daheim war dachten wir sie kommt schon klar nur mit mir

Wow, das ist natürlich wieder das Argument! Welcher Hinterhof-Züchter gibt denn überhaupt eine Bengal in Einzelhaltung ab?!

Bevor man´s auf die Psyche schiebt, sollte man erst mal nach körperlichen Ursachen suchen. Also geh mal mit ihr zum Tierarzt.. Vielleicht hat sie eine Blasenentzündung.

Und mit blasenentzündung macht sie ausschießlich auf die couch?
Nicht in ihr bett oder kratzbaum oder den boden? Ich bezweifle das stark

Kann noch kommen.

Wenn Katzen rumpinkeln kann das verschiedene Ursachen haben. Meistens sind es aber nur kleine Dinge auf die man so schnell nicht kommt. Eine Faustregel ist z.B. das immer ein Katzenklo mehr da sein muss als man Katzen hat. In deinem Fall also zwei. Katzen pinkeln und koten nämlich nicht an ein und demselben Ort. So Katzenklo-Deo mögen die Tiere auch nicht und kann sie ebenfalls davon abhalten das Örtchen zu benutzen, weil es ihnen schlicht stinkt. 

Es  kann auch gut sein dass die Katze schon anfängt ihr Revier zu markieren. Das heißt das sie die Geschlechtsreife erreicht und dagegen hilft kastrieren/sterilisieren. Ist besonders bei Katern ein Problem. Ich finde persönlich 6 Monate recht jung zum kastrieren aber da fragst du am besten deinen Tierarzt. Es gibt sogar Verhütungsmethoden für Katzen zufalls Mietze ein Zuchttier ist. Nebenher kann man dann auch beim Tierarzt prüfen lassen ob nicht gesundheitliche Probleme vorliegen wie z.B. Blasenentzündung oder Nierenprobleme.

Ist es schon Gewohnheitspissen bzw. hat sie sich eine Pinkelstelle auf Dauer ausgesucht dann ist  es schwierig sie wieder davon weg zu bringen. Da hilft schon eher eine neue Couch und dementsprechende Erziehungsmethoden. Eine ist es sie ins Katzenklo zu setzen wenn sie auf die Couch geht. Die andere ist immer eine Sprühflasche mit Wasser bereit zu halten und die Katze damit ein wenig zu scheuchen. Klappt aber nur wenn man sie inflagranti erwischt. Andernfalls denkt sie dass du sie nur aus spaß bestrafst und benimmt sich weiterhin daneben. Einen Gegenstand auf den Boden zu werfen wie z.B. Schlüsselbund hilft auch ist aber eher nicht hilfreich, weil die Katze dann bei jedem Geräusch flitzen geht. 

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"