Kater singt die halbe Nacht und es wird schlimmer. Woran liegt das?

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Unser Kater, 10J. kastriert, hat seit einigen Monaten die Angewohnheit Abends wenn wir schlafen gehen das singen anzufangen. Anfangs war es noch auszuhalten, da war es immer so ca. eine halbe Std. nachdem wir schlafen gegangen sind.

Es wurde aber stetig mehr. Besonders ist mir aufgefallen das er singt wenn einer von uns das Haus verlassen hat.

Nun sind wir am Wochenende umgezogen. Was ja für so einen kleinen Mann auch etwas Stress bedeutet. Wir wohnen nun in einem Haus mit 2 Etagen. Unser Schlafzimmer ist oben.

die beiden Nächte, die wir nun im Haus verbracht haben, patroulliert er durchs Haus und singt fast die ganze Nacht. In der zweiten Nacht habe ich versucht in mit seinem Kumpelt und dem Katzenklo bei uns im Schlafzimmer einzusperren. Das ging bis 2.30 Uhr gut - dann gings wieder los.

Gestern haben wir dann ein Experiment gewagt und die NAcht in der Stube auf dem Sofa geschlafen. Und..... dier Kater war die ganze Nacht ruhig. Kein Gesinge.

Was soll mir dieses Verhalten nun sagen????? Kennt jemand so ein Verhalten?

6 Antworten

Hi, Katzen sind sehr empfindlich und müssen so einen Umzug erst verarbeiten. Seine frühere Umgebung war vielleicht anders und er muss sich erst orientieren, vielleicht fehlt sie ihm auch, Das dauert etwas, deshalb muss man Geduld haben. Vermutlich wird sich das geben. Wir mussten auch vor einem Jahr umziehen, weil der Vermieter Eigenbedarf angemledet hatte. Unser 14-jähriger Kater war Freigänger und die neue Umgebung hat er nicht verkraftet. Hinzu kam, dass er den Grauen Star hatte und er in seiner alte Umgebung jeden Stein kannte und hier junge Kater waren, die ihm zusetzten. Die Umstellung ist auch für einen "Hauskater" nicht einfach, deshalb Geduld.

Hi,

ja das es f√ľr ihn eine Umstellung ist versteh ich ja...Aber es wundert mich halt, dass das so ein steigender Prozess ist. In der Alten Wohnung hat er es ja auch getan seit einigen Monaten. Nur nicht in diesem Ausma√ü... Und das er eben ruhig ist wenn wir in der Stube schlafen wundert mich - da er auch zum Schlafzimmer freien Zugang hat.

Er hat noch einen Kumpel, und der singt nicht "dagegen"?

Eigentlich machen die das, um Katzen auf sich aufmerksam zu machen, und um ihr Revier gegen Konkurrenten abzugrenzen. Entweder sieht er Euch also als seinen Harem an, oder den Kumpel als Konkurrenten. In beiden Fällen ist er ruhig, wenn er Euch alle bei sich hat UND sein ganzes Revier kontrollieren kann.

Ich vermute mal, der ist SEHR jung zu Euch gekommen und ist etwas "fehlgeprägt". Oder er ist zu lange alleine und langweilt sich. Spielt er mit seinem Kumpel?

Hi,

ne der Kumpel ist ganz anders. Die beiden leben seit knapp 8 Jahren zusammen.

Der Kumpel hat sich das neue Haus angeschaut, hat sich zu mir ins Bett gelegt und gut war. Der singt auch nicht.

Unser Singer, kam damals vom Tierschutz zu uns, da war er ca. 1,5 Jahre. Was davor war kann ich leider nicht sagen...

Das mit dem Harem klingt interessant...Ich hatte schon mal den Gedanken das er uns "H√ľten" will oder so...

hmmm, ich kenne das nur wenn die nicht ins Schlafzimmer dürfen die süßen Stubentiger :) Aber um ganz ehrlich zu sagen habe ich bei meinem Kater festgestellt das er viel ausgeglichener war als er ein Freigänger wurde und sich draußen austoben durfte.

Hi,

ja dann w√ľrde ich es ja verstehen - aber er hat √ľberall Zugang...

Freigänger ist schwierig. Wir wohnen nun in der Stadt - und außerdem war er noch nie draußen, also er kann es eigentlich nicht wirklich vermissen..

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"