Ist mein Zimmer das Revier des Katers?

Hey. Mein Kater (kastriert) sieht mein Zimmer als sein Revier.... Naja so kommt es mir vor. Weil immer wenn ich rein komme und drin bin, so greift der Kater mich immer an. Und auch wenn ich nur kurz drin bin, mir was holen, verfolgt er mich immer und greift dann meine Füße an. Doch sobald er aus meinem Zimmer ist benimmt er sich ganz normal. Was kann ich dagegen machen ?

Danke im voraus

7 Antworten

greift er sich wirklich an (knurren, fauchen, bucken, gesträubtes fell) oder hat er dieselbe körpersprache wie ernn er zb einen faden jagt? (kozentrierter blick, auigen und ohren nach vorn, gespannt aber friedlich)?

trägst du richtige, tief blutende verletzungen davon oder mehr kratzer?

ich frage vor dem hintergrund dass er anscheinend ein wohnungseinzelkater ist. und die spielen gern mit den füßen und händen ihrer besitzer, weil iohnen eine andere katze als raufkumpan fehlt.

greift er dich auch an wenn wenn du dich zum Beispiel erst vors geöffnete Zimmer an die Tür auf Boden setzt, dann dich langsam immer weiter ins Zimmer "schiebst"? Vielleicht kannst es ihm ja so langsam abgewöhnen (ansonsten Futterbestechung und ihr "schiebt" euch beide langsam zusammen ins Zimmer- du zuerst- und immer mit Leckerchen fürs lieb sein bestechen - wobei, is ja leider kein Hund :D )

Vielleicht fühlt er sich aber da auch besonderst wohl, ist sein Rückzugspunkt, versteckt sich da vor irgendwas und du störst einfach nur? Dann vielleicht versuchen ihm einen andren sicheren Ort evtl auch in deinem Zimmer anzubieten (und dort ihn natürlich nicht stören)

Danke :D und nein wenn ich vor der tür greift er noch nicht an macht sich aber berreit :D Ich werde es mal Ausprobieren aber stören tuh ich ihn eig. nicht. Da er sich immer unter dem Bett versteckt und da komm ich schlecht an ihn rann :D

Ganz einfach, lass ihn nicht mehr in das Zimmer. Tür zu und aus die Maus. Wenn mein Kater spinnt bekommt er eine Mahlzeitsperre. Wir haben eine Katze und ein Kater und der Kater ist groß und nicht gerade schmal. Die beiden bekommen mehrfach am Tag Futter und er muss dann eben mal auf eine der Mahlzeiten verzichten. Er versteht das ganz genau, das merken wir an seinem Verhalten. Er "gelobt dann immer Besserung", hält aber meißt nur wenige Tage an. Macht nichts, dann bleibt mal wieder eine Mahlzeit aus. Aber wir lieben ihn trotzdem. LG

:D Leider it das bei mir nicht so einfach :D Denn wenn er nicht´s bekommt oder keine Lust auf sein essen hat geht er zum mülleimer und holt sich da das esse :D

eine effektive methde den katzen beizubringen dass futter amngelware ist. sie werden ziemlich bald alles vernichten was im napf ist, ohne rücksicht darauf ob sie hunger haben oder nicht.

übriegns bringen katzen eine handlung und eine strafe nur für unter 10 sekunden miteinander in verbindung. deshalb, wenn man strafen will, SCHNELL strafen. dass sie das "vergehen" und das fehlende essen verknüpfen halte ich für extrem unwahrscheinlich.. da liegen doch sicher stunden dazwischen?

er ist eher verunsichert dass es kein futter gibt, deshalb vorsichtiger und deshalb gibts ne "besserung". aber nen direkten zusammenhang sieht er vermutlich nicht.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"