Ist Milch verdünnt mit Wasser und Feuchtfutter ausreichend für den Katzenkörper?

Hallo,

wir haben eine Katze vor 2 Tagen bekommen und ich hab eine Frage ( die Katze ist 2 Monate alt ) : Sie trinkt gar nicht wir haben ihr das gegeben was ihre alten Besitzer ihr gegeben haben (Milch verdünnt mit Wasser ).

Feuchtfutter bekommt sie auch, aber ist das genügend Wasser für ihren Körper ??? Danke an alle Antworten

6 Antworten

ohje, 8 wochen? könnt ihr sie noch für 4 wochen zurückbringen? die ist zu früh von mama weg :(

ja, sie bekommt ausreichend flüssigkeit übers futter. nassfutterkatzen trinken selten, das ist normal. müssen sie auch nicht

stell die milch weg. gewöhn sie gar nicht erst dran dass das immer rumsteht. das soll kleine kühe ernähren, keine katze. egal ob ausgewachsen oder kind

wichtiger wäre allerdings.. habt ihr noch andere katzen? kleine katzen sollten niemals allein gehalten werden und so jung getrennte erst recht nicht.. das gemeinsame spiel und das lernen voneinander ist wichtig für so einen matz. und ein mensch kann das nicht ersetzen

edith, wenn du auf nummer sicher gehen willst hilft etwas wasser im nassfutter. katzen sind miserable trinker und ne katze die die notwendigkeit zum trinken nciht sieht ans trinken zu bekommen ist schwierig. wenn dus zu matschig machst gibts aber katzen die es nicht merh wollen

Zunächst mal: Katzen brauchen keine Milch. Nur Wasser reicht :) Vielleicht trinkt sie das eher.

Vielleicht ist sie einfach einsam und die Situation stresst sie. Vor allem wurde sie viel zu jung von der Mutter getrennt. (Katzen sollte man FRÜHSTENS mit 12 Wochen von der Mama weg nehmen) Beobachte mal noch 1-2 Tage und fahr zur Not zum Tierarzt. Es ist ja schon gut, dass sie das Nassfutter isst, bloß kein Trockenfutter geben, sonst MUSS sie sehr viel trinken, was sie ja momentan nicht tut!

Eine Frage: Ist es eine reine Wohnungskatze? Wenn ja, würd ich empfehlen, noch ne 2. dazu zu holen. Erstens sind Katzen (anders als oft behauptet wird) keine Einzelgänger und zweitens machen zwei Katzen weniger Arbeit und Dreck als eine. (ist echt so, kann ich bestätigen! ;))

Ergänzung: Zum Tierarzt nur, wenn du merkst, dass es ihr allgemein nicht gut geht. Wollt keine Angst verbreiten ;)

Katzen trinken selten da sie die Flüssigkeit die sie benötigen durch das nassfutter aufnehmen. Milch würde ich nicht( zumindest nicht oft) geben dass ist nicht gut für sie, besser ist einfach wasser

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"