Warum gibt es Whiskas-Huhn, -Fisch und -Rind, aber kein Whiskas-Maus?

Das essen die ja eig. am liebsten in der freien Natur :S

15 Antworten

Die Erklärung ist ganz einfach. Um Katzenfutter mit Geschmack Maus herzustellen, müssten Mäuse gezüchtet werden. Da Mäuse aber in Europa keine zur Nahrungsmittelerzeugung zugelassenen Tiere sind (genau wie Ratten und Amseln und Regenwürmer), ist das also verboten, diese zu züchten, nur um die zu schlachten. Da greift ein entsprechendes Tierschutzgesetz.

Katzen ESSEN keine Mäuse.. Sie spielen mit ihnen nur. Kleine Tierchen von draußen stellen für Katzen meist ein Spielzeug da. Bei manchen Katzen sind es aber auch Liebesbeweise (deswegen legen manche Katzen ihre gefangenen Mäuse vor die Tür der Herrchen/Frauchen)

Außerdem würde das glaube ich auch gegen einige Gesetze verstoßen, wenn man aus Mäusen Katzenfutter macht. Wär aber irgendwie lustig ^^

Sagen wir so: Katzen die zu Hause einen vollen Napf haben fressen keine Mäuse... Der Rest schon.

Nein, das sieht nur so aus. Aber wirklich drauf stehen tun sie nicht wirklich. Das ist nur Spielerei

Naja, ich hab meiner Katze mal beim Mäusefressen zugesehen... Aber stimmt, eigentlich legen sie einem die Mäuse immer nur vor die Tür =) LG

auch wenn die frage nicht ernst gemeint ist, aber berechne mal wieviel maus man für ne dose braucht und was fürn aufwand für die katzenfutter hersteller wäre ^^

Bei dem üblichen Fleischanteil würde eine Maus locker für 200 Portionen reichen.

Weitere Katzenfragen zu "Futtermarken"