Ist das Katzenfutter gut?

Mein kleiner Kater ist jetzt 9 Wochen alt und meine Züchter haben mir dieses Trockenfutter für ihn mitgeben.(Bild unten)
Er isst es gut und hat auch kein Durchfall, (stinkt aber schon ziemlich).
Ist dieses Katzenfutter für 9 Wochen in Ordnung ? Wie ist die Qualität ?
Danke im Voraus ūüĎć

Dieses Trockenfutter hat sie mir mitgegeben

12 Antworten

Hallo glenrenata...,
Trockenfutter ist ein gef√§hrlicher Marketing-Gag der Futtermittelindustrie (so sch√∂n einfach und sauber und er maaaag es ja auch so gerne!) . Tats√§chlich widerspricht es jeder artgerechten Ern√§hrung und belastet den K√∂rper extrem: Katzen sind W√ľsten-/Savannentiere, sie trinken selten bis gar nicht und nutzen den Wasseranteil der Bautetiere.

Wenn nun zum Verdauen, zum n√∂tigen Aufweichen des Trockenenfutters sogar noch Wasser der Katze abgezogen wird, um den staubtrockenen Futtermist aufzul√∂sen, dann wei√üt du, was Sache ist! Diese st√§ndige Beruhigung auf jeder Packung, dass nur gen√ľgend Wasser angeboten werden soll... √§ndert leider nichts daran, dass Katzen nicht oder nur wenig trinken. (Wasser bitte nicht dicht neben dem Futter anbieten).

Zu Trockenfutter m√ľsste die Katze jedesmal die dreifache Menge an Wasser zu sich nehmen! Dass Katzen diese v√∂llig trockenen, harten Brocken √ľberhaupt ins Maul nimmt und scheinbar sogar bei bester Laune begeistert frisst, liegt ganz allein an den verr√§terischen Aromastoffen, an purer Chemie! Damit w√ľrden sie auch pures Getreide oder sogar Kot fressen! Das wurde einmal sogar bei miesem Dosenfutter belegt. Ist aber schon ein bisschen her, als volle Ged√§rme der Schlachttiere zu Tierfutter verarbeitet wurden.
Ebenfalls sehr informativ: www.cat-care.de

Die (Fang-)Frage der Tier√§rzte: "Trinkt er denn auch gut?" soll genau dieses drohende Signalzeichen aufdecken, "...jaaa, der hattn gesunden Durst!" Dann ist wahrscheinlich bereits Not am Kater und das Nackenfell schnellt eben nicht mehr 'flutsch' zur√ľck, der Kater ist dann bereits dehydriert, wenn er (manche Leute glauben wirklich:) "...ganz normal s√§uft". Katzen saufen eben nicht...! Bitte begreife, momo, ...wenn Katzen saufen, dann haben sie dr√§ngenden und alarmierenden Durst...!

Wer mir nicht glaubt und weitere Bestätigungen dessen braucht... http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Dieser gest√∂rte Wasserhaushalt bei Katzen f√∂rdert einmal schleichend die bekannte Nierenschw√§che, die im Fall der Insuffizienz (Ausfall) leider unweigerlich zu keinem sch√∂nen Tod f√ľhrt. Zum anderen neigen unterversorgte Katzen verst√§rkt eben zu Verdauungsproblemen! Und die braven Katzendiener f√ľttern flei√üig das Trockenfutter weiter, weil das doch so gesund ist...! *Augenroll*

Trockenfutterkatzen leben ein insgesamt bedauerliches und kurzes Leben!
Wer sein Katzenviech liebt, f√ľttert zumindest GUTES(!) Dosenfutter oder eben noch besser roh nach Vorschrift! :- ) ¬† ...auf keinen Fall Trockenfutter!


'schmunzel' bitte verzeih mir, glenrenata, wenn ich dich oben schlicht "momo" ansprach... die Formulierung ich mal eben schnell aus einem text zum gleichen Thema kopiert.
Passiert nicht wieder! 'heiligversprech' :- )

Und meinen herzlichen Dank an dich für diese späte Ehre! :- )

Nein, Katzen sind Fleischfresser und aus dem Grund sollten sie Fleisch bekommen, am besten in Form von hochwertigem Nassfutter, das einen hohen Fleischanteil, keine Zucker- und keine Getreidezusätze enthällt.

Katzen sind urspünglich Wüstentiere, die von Haus aus sehr wenig trinken, sondern ihren Flüssigkeitsbedarf aus der Nahrung bekommen. Aus dem Grund ist Trockenfressen, das denkbar ungesündeste, das Du Deiner Katze geben kannst.

Auch braucht Dein Baby kein Nassfutter für Kitten oder Babies, sondern hier genügt normales Nassfutter, davon allerdings reichlich und das heisst, soviel Deine Katze mag. (Du wirst Dich sicher wundern, wieviel in so ein kleines Tier reingeht, aber Deine Katze wächst und dazu braucht sie gutes Futter..

Dann hoffe ich doch, dass Du nicht nur eine Katze hast, denn Katzen sind nun mal keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne einen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen. Auch Katzen brauchen den Kontakt zu anderen Katzen, genauso wie Du den Kontakt zu anderen Menschen brauchst.

Da solltest Du auch mal drüber nachdenken.

Du darfst Deiner Katze auch Trockenfutter geben, dann aber nur als Leckerli und schon gar nicht als Alleinfutter.

Bekommt es nur trockenfutter?

Mal davon abgesehen, dass ich 9 Wochen noch f√ľr zu fr√ľh halte, um es wegzugeben (eigentlich fr√ľhestens mit der 12. Woche) ist es schwierig, Katzen nur Trockenfutter zu geben. Die meisten Katzen trinken recht wenig, sondern nehmen die meiste Fl√ľssigkeit mit der Nahrung auf.


Wenn sie kein anderes Futter bekommen soll, dann versuche, das Trockenfutter vorher in etwas Wasser einzuweichen.

Zum Futter an sich kann ich nicht viel sagen. Es ist zumindest kein Zucker drin, was bei vielen anderen marken der Fall ist.


Meine beiden Tiger bekommen Animonda Nass- und Trockenfutter.

Er trinkt meiner Meinung nach recht viel.
Ich bin jetzt am überlegen ob ich ihn dann in paar Wochen auf nassfutter umstellen soll

Nass und Trockenfutter ?
Wechselst du das ab oder wie machst du das

Sie bekommen zweimal am Tag (morgens und Abends) Nassfutter. Und ihr Trockenfutter teilen sich die beiden relativ gut selbst ein. Sie bekommen ab und an den Napf gefüllt und gut ist.

Also ich gebe Nassfutter, Trockenfutter nur als Leckerli und wenn ich mal über Nacht weg muss als Zusatz. Rohfütterung ist das beste, aber nicht jede katze mag es.

Weitere Katzenfragen zu "Trockenfutter"