Ab wann darf man eine neue Katze rauslassen?

Hallöchen, ich bekomme demnächst vermutlich eine Katze, die dann auch Freigänger werden soll. Allerdings weiß ich nicht, wie lange sie bei uns bleiben muss, damit sie wieder kommt. Und kommt sie überhaupt wieder? Danke schonmal.

LG Knupsduddle

13 Antworten

nach ca. 1-2 Wochen drinnen im Haus hat sie sich bestimmt schon eingwöhnt und ist bereit rauszugehn. Am Anfang würde ich unter Aufsicht ca. eine halbe Stunde mit ihr raus und dann jeden Tag ein bisschen länger. Zurückkommen wird sich sicherlich, denn es ist ihre einzigste Überlebenschance

Meine Angst ist,dass sie in einen anderen Garten läuft,und derjenige sie dann aufnimmt und sich nicht nach dem Besitzer erkundigt...

Damit musst du rechnen dass sie alles erkunden will. Aber deine Nachbarn kriegen das doch bestimmt mit dass du eine Katze hast :) wenn sie mal weg sein sollte frag einfach nacht. Außerdem würde ich sie tätowieren lassen, dann sieht man gleich dass sie nicht Herrenlos ist

Ja,Kastrieren,Chippen und Tätowieren.Aber wenn er sie nicht mehr hergeben will,dann hilft das auch nicht mehr...Ist ja auch okay,wenn sie alles erkunden will aber wiegesag...Du kennst unsere leute im Dorf da schlecht D:

ja dann ists blöd :/ Da musst du aber ganz schön aufpassen, denn meine Katze war auch schon in anderen Häusern und hat sich dort versteckt und wurde dort auch gefüttert, aber sie kommt immer zurück. Also sie war auch nie länger weg

Okay.Ohje,füttern ist ja mies,die wissen dann villeicht nix über Katzen und geben irgendwas,was sie nicht essen dürfen D:

geht, bei uns haben viele Katzen. Und dort wo sie gefüttert wurde, das war ne alte Oma die lange Katzen aus Tierheimen bei sich aufgenommen hat, sich aber keine mehr geholt hat weils zuviel arbeit war. Die hat sich eigenlich sehr gefreut wenn meine dann zu ihr kam:D

:D Ja aber wie gesagt,unsere "Dorfbewohner" sind da etwas ...naja "eigen"... Details sind mir etwas Peinlich :O

Zurückkommen wird sie, die frage ist wann? Neulich ist eine Katze nach 16 Jahren zurückgekommen und sie hat solange überlebt gehabt- und das alleine.

Zurückkommen wird sie, die frage ist wann? Neulich ist eine Katze nach 16 Jahren zurückgekommen und sie hat solange überlebt gehabt- und das alleine.

Was aus deiner Frage nicht hervor geht, ist, ob es sich um erwachsene Katzen oder um Kitten handelt. In deinen Kommentaren habe ich gelesen, dass es sich um zwei Katzen handelt, daher muß ich hierzu nichts mehr sagen, da man Katzen immer mindestens paarweise halten soll.Wenn es sich allerdings um Kitten handelt, darfst du die anfangs gar nicht rauslassen. - Eine erwachsene Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 8 Wochen. Erst wenn du das Gefühl hast, sie fühlt sich jetzt ganz heimisch, dann darfst du sie rauslassen. - Aber ein Kitten hat noch gar kein ausgeprägtes Orientierungsvermögen und es besteht die Gefahr, dass es sich verläuft. Kitten sollten zuerst kastriert werden (spätestens mit 6 Monaten) und erst danach (am besten erst mit 8 Monaten) sollte man sie in Freigang lassen. Dann ist auch der Orientierungssinn ausreichend entwickelt und die Katzen können Gefahren abschätzen. Bei den kleinen Dingerchen ist das sehr riskant, die raus zu lassen. Erstens werden Kitten gerne mitgenommen. Sind ja weder gechippt, tätowiert noch ist sonst irgendwie das Eigentumsverhältnis zu einem Menschen festzustellen. Also merkt´s ja keiner ^^ ... . - Außerdem bekommst du nicht mit, wenn sie geschlechtsreif werden, und ruckzuck ist so ein kleines Würmchen vielleicht mit 5 Monaten schon trächtig. Und das wäre fatal zu früh. Daran könnte es sterben, weil es für eine Geburt noch viel zu klein ist.Also: Erst kastrieren lassen, dann Freigang! Und bei erwachsenen Katzen erst 8 Wochen warten, dann klappt das.

Also meine Katze war am Anfang für 2 Wochen mindstens im Bad eingesperrt damit sie sich an uns gewönnen konnte danach durft sie das ganze Haus benutzen und dann nach 8Wochen kamm die Frau vom Tierheim nochmal und seit dem durfte sie dann nach drußen gehen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"