Ist eine 34qm Wohnung groß genug, um eine Katze artgerecht zu halten?

Hallo.

Ich überlege mir eine Katze, kein Kater, zuzulegen.

Meine Wohnung ist 34m2 groß. Erfahrung habe ich mit Katzen genug, denn in meinem Elternhaus leben 3 Katzen + eine Katzenpension.

Findet ihr das reicht aus? Wenn ich meine Eltern besuche, würde ich sie sicherlich mitnehmen. Dort hätte sie dann in der Pension ein wahres Katzenreich.

Wie würdet ihr es beurteilen?

7 Antworten

Wenn Du genügend Spielzeug, Kratzbaum usw. hast, also Deine Katze ausreichend beschäftigt werden kann, geht das. Auch wenn hier einige meinen, daß das zu klein wäre.  Am besten holst Du Dir eine Katze aus dem Tierheim- dort sind genügend Katzen die dringend ein neues Zuhause suchen und die sind Dir sehr dankbar , wenn sie ein Zuhause bekommen.

Katzen die nie Freigang hatten, vermissen diesen auch nicht- und im Tierheim gibt es immer solche Katzen. 

Die Wohnung ist viel zu klein!

Meine erste Wahl wär auch ein Tierheim.

Hallo, 

wenn die Katze Freigang hätte, dann ging es. Ansonsten ist das zu klein. Zumal Katzen soziale Tiere sind und mindestens zu zweit leben sollten. 

Auch wenn deine Eltern vielleicht eine top Katzenpension hätten, solltest du sie nicht mitnehmen. Katzen mögen Veränderungen nicht und erleiden Stress, wenn man sie aus ihrem Revier reisst. Wenn du verreisen solltest, dann suche dir jemanden der sich um das Tier vor Ort kümmern kann. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

eine Katze muss nicht zwingen Freigang haben. Katzen die es nie gewöhnt worden draussen zu sein vermissen dies auch nicht !

Bei so einer kleinen Wohnung muss Freigang sein. 

Nein,das ist keine artgerecht Haltung. Erstens braucht die Katze mehr Auslauf, zweitens brauchst du zwei Katzen und drittens hassen Katzen die umgebungsveränderung und sie mitzunehmen wäre purer Stress für die arme.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"