Freigänger-Katze draußen weiterleben lassen?

Bei uns ist die Tante ohne Anhang vertorben. Sie hatte eine Katze, zum Glück Freigänger. Muss man irgendwas beachten oder lässt man sie einfach draußen weiter leben? Ich denke die neuen Bewohner werden sich nicht so freuen, wenn sie vor der Tür steht. ...

6 Antworten

Ein Freigänger ist keine Strassenkatze, die einfach draussen leben kann, denn ich denke mal, dass sie auch bei Deiner Tante im Haus geschlafen hat und auch von Deiner Tante regelmässig gefüttert wurde.

Entweder Ihr könnt die Katze zu Euch nehmen, dann sollte sie 4-6 Wochen nicht aus dem Haus gelassen werden oder falls ihr sie nicht selbst nehmen könnt oder wollt, wäre es für die Katze das Beste, sie im nächsten Tierheim abzugeben. Klar, dass die Nachmieter Deiner Tante keine Freude daran haben, denn die Katze wird mit Sicherheit zu ihrem alten Heim zurück wollen. Also seht zu, dass ihr ein Plätzchen für die Katze findet oder bringt sie ins Tierheim.

sich jetzt um sie zu kümmern ist eure pflicht, sie einfach auszusetzen (was "einfach raußen lassen" im klartext bedeutet) ist strafbar und kann euch in arge schwierigkeiten bringen. da sich ja leicht nachvollziehen lässt wo die katze herkam

minimum wäre sie ins tierheim zu bringen. besser wäre wenn ihr selbst ein neues heim für sie findet, evtl gibts ja tierliebe nachbarn? oder die neuen bewohner mögen katzen..

diese katze ist es zeitlebens gewohnt gefüttert zu werden und ein warmes plätzchen zu haben wenn es kalt wird. ob sie es überlebt wenn sie jetzt sich selbst überlassen wird ist ein experiment das ihr bitte nicht machen solltet :( sehr unglücklich wird sie dabei auf jeden fall

Ihr müsst ihr die Möglichkeit geben, in der Wohnung ein Plätzchen zu finden, wo sie sich wohl fühlt. Und wenn es bei euch die Möglichkeit gibt, dass die Katze nach außen kann, dann könnt ihr sie hinaus lassen, aber die erste Zeit unter Aufsicht. Sie kennt sich bei euch ja noch nicht aus. Und eure Nachbarn werden sich schon noch anfreunden mit ihr. Ich habe einmal gelesen, dass die Nachbarn nichts gegen eine fremde Katzen in ihrem Garten machen können.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"