Katzenhaarallergiker zum Geburtstag nach Hause (Katzenhaushalt) einladen?

Ich feier Freitag meinen Geburtstag bei mir Zuhause. Das Problem ist nun, dass ich eine Katze zu Hause habe und einer meiner Freunde eine Katzenhaaralergie hat. Jetzt ist meine Frage ob man irgentetwas dagegen machen kann. Reicht es wenn ich meine Katze zum Nachbarn schicke und versuche die meisten Katzenhaare zuhause einfach wegzusaugen?

9 Antworten

Hallöchen :)

Wie sieht es denn bei Dir Zuhause mit Feiern im Freien aus, weil derzeit ist ja nicht allzu schlechtes Wetter? ^^ Habt Ihr einen Garten, eine Terrasse, einen extra Kleingarten? Sonst könntet Ihr ja da feiern und den Freund gar nicht erst ins Haus lassen ^^ außer die Katze ist viel bei/auf der Sitzecke/Terrasse. Oder habt ihr einen Partykeller, eine Partygarage etc?

Wenn das nicht möglich ist: wie stark ist denn die Allergie? Hat er Medikamente (und ist er/sie bereit, sie extra dafür zu nehmen)? Kann er sich ein wenig Zeit in gesäuberter Katzen-Umgebung aufhalten? Wenn ja, kannst du die Katze wegschicken, ordentlich saubermachen, gut lüften und Textilien waschen - die meisten Haare zu entfernen reicht leider nicht, weil das Allergen durch den Speichel der Katze praktisch überall verteilt wird (auch in der Luft)! ;) Lass ihn am besten gar nicht in den/die Raum/Räume, wo Katzenklo, Kratzbaum, Futterstelle, Lieblingskissen/-Schlafplatz etc. sich befinden.

Das alles hilft aber leider nicht bzw. nicht immer, wenn die Allergie stark ausgeprägt ist. Frag ihn am besten zuvor! Manche Allergiker wissen auch, auf welche Rassen sie weniger allergisch sind und Alter + Geschlecht spielen dabei auch eine große Rolle (schau mal hier und auf anderen Seiten: https://www.dr-gumpert.de/html/katzenhaarallergie.html).

Alles in allem: Es hängt von der Ausprägung der Allergie ab, was Du tun solltest:

  • sehr stark: frag ihn, ob du ihn überhaupt einladen solltest, und er wird Dir schon antworten. Wenn ja: gehe alle Möglichkeiten durch, wie du sie von der Luft und den Räumlichkeiten fernhalten kannst - sonst sag ihr selbst ab...
  • mittel: natürlich dieselben Unternehmung, wie bei starken Allergikern, aber Du kannst sie evtl. in Räume lassen, die die Katze selten/nie betritt. Lüften, Putzen, Waschen, Katzensitter etc. ... dann kannst Du es probieren.
  • leicht: ist Deine Katze keine Rasse, auf die er (sehr) allergisch ist, oder ist sie in einem Alter, das am besten für Allergiker ist etc, dann dürften meine oben genannten Tipps ausreichen.

Frag ihn auf jeden Fall komplett aus und lad ihn evtl mal kurz zu Dir ein, wenn sowas möglich ist, dann werdet Ihr zsm eine Lösung finden! ;)

Liebe liebe Grüße, Lenchen! :) ^^

Das kommt ein bisschen drauf an, wie schwer die Allergie ist. Als Kind war das bei mir so schlimm, dass ich in Häusern reagierte, wenn ich nicht mal wusste, dass ne Katze da wohnt und ich nur durch den Flur gegangen bin. Mittlerweile geht es, solange ich die Katze nicht anfasse. Frag einfach Deinen Freund, wie schlimm die Allergie ist, ob er mit Tabletten in die Wohnung kann. Und lade ihn auf jeden Fall ein - wenn er wg. der Allergie nicht kommen kann, ist das schade, aber ihn nicht einzuladen ohne vorherige Absprache wäre schon mies.

Vermutlich wird er es trotzdem merken. Ich finde es schon echt eine großzügige Geste, dass du dein Tier zum Nachbarn gibst um Rücksicht zu nehmen.

Dein Gast wird ja mit Sicherheit entsprechend Tabletten einnehmen. Die machen zwar schläfrig in den meisten Fällen, aber viel mehr Möglichkeiten werdet ihr nicht haben (außer ihr feiert in einer Katzenfreien Zone irgendwo außerhalb).

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"