Wir fahren in den Urlaub und müssen unser Kätzchen mitnehmen. Was sollten wir während der Zugfahrt beachten?

Unser kleiner Baghira ist jetz t 12 Wochen alt. Er entwickelt sich hier prächtig, liebt uns überalles, ist aber sehr stürmisch. Aufgrund wichtiger Familiärer Gründe müssen wir leider meine Eltern am Bodensee besuchen. Da wir das Kätzchen nicht hier allein daheim lassen wollen, weil wir nicht wissen, wie lange wir wegbleiben, muss ich ihn mitnehmen. Seine Transportbox und er, nun ja... als wir ihn vom Tierheim abgeholt haben, hat er nur miaunzt (aber ich denke das ist normal). Ich habe Angst, dass sowas auch auf der 10-stündigen Zugfahrt passiert (leider geht es nicht kürzer, da wir ganz im Norden wohnen und meine Eltern an der Österreichischen Grenze). Das Ticket ist bereits gebucht und bezahlt, auch beim Tierarzt habe ich angerufen, dort hat man mir ein pflanzliches Präparat angeboten, welches ich heute dort abhole. Jetz meine Frage an euch, was muss ich alles auf der Zugfahrt beachten. Also ich habe gelesen, vor der Fahrt 6 Stunden nichts mehr zu essen geben, während der Fahrt immer wieder trinken anbieten. Aber alle Fahrten, die dort immer besprochen wurden, handelten sich immer nur so um 4 Stunden oder weniger. Bitte helft mir und gebt mir einen Rat. Bitte keine blöden Kommentare, Bemerkungen, dass das falsch ist was ich mache usw. Ich weiß, dass das eine absolute Ausnahmesituation ist. Und oft wird das auch nicht passieren.

8 Antworten

Oje, ich würde dem kleinen Baby auf jeden Fall was zu Essen und Trinken geben und beides auch einpacken bei 10 Std. Es gibt Babywickeltücher zum unterlegen, oben Baumwolle unten Folie - diese würde ich ins Körbchen legen und ein paar in die Handtasche zum wechseln, wenn er sein Geschäft dort erledigt. 

Damit er nicht mauzt, kannst du ihn an das Körbchen ganz einfach gewöhnen, indem du ihn da reintust und eimal ums Haus gehst und dann immer ein stückchen weiter, z.B. mal mit dem Auto fährst mit ihm, damit er sieht, da passiert nichts schlimmes. Und natürlich immer Lecherchen in die Kiste, damit er sich drauf freut.

Medikamente würde ich vermeiden. Es gibt in Zügen auch Kabinen. Wenn du so eine buchst, dann kannst du ihn auch rauslassen aus seiner Kiste und mit ihm spielen oder auf dem Schoß streicheln. Habe das schon mal im Flugzeug gesehen.

ja, halligalli, ich finde, das ist der beste Tipp, die Miez wird sich auch  dran gewöhnen

Ich würde deinen Kommentar sehr gerne als den hilfreichsten auszeichnen, weiß aber nicht wsie das hier geht. Naja, ich danke für deine Antwort, das war echt hilfreich. Ich probiere das mal, mit dem daran gewöhnen, indem ich ihn mit rüber zumedeka nehme zB, damit er sich auch an verschieden Gerüche gewöhnt.

Was meinst du mit Babywickeltücher? kannst mir einen link oder sowas schicken? :D Leider fahren wir nur einmal mit einem Zug in dem wir eine Kabine buchen konnten, da nehme ich ihn auf jeden fall mal raus :)

Bitte, lass ihn drinnen! Das Risiko, dass der Schaffner die Tür aufreißt und der kater weg ist, ist viel zu groß! Den bekommst du nie wieder gefangen, der ist dann weg. 

Die typische Reaktion einer Katze auf einen kurzen Ausflug nach Edeka ist, in Zukunft sofort zu verschwinden, sobald sich der nächste Besuch abzeichnet. Und dir Geräusche IB einen Laden und einem Zug sind völlig verschieden. Im Laden hast du sprechende Menschen, im Zug das rattern der Räder und ohrenbetäubende Bremsen.

Die meisten Lebensmittelläden verbieten Tieren, auch Katzen, den Zutritt

Nicht rauslassen!

Da muss nur jemand auf dem gang mal die Tür aufmachen und die Katze ist weg. Die bekommt man dann auch nicht wieder. Der Schaffer guckt regelmäßig rein, und Fahrgäste haben die Tendenz, Plätze zu wechseln 

99% aller Katzen schieben im Zug absolute Panik. Da gewöhnt man sich nicht dran. Du hast da eine Ausnahme gesehen. Die meisten Katzen wären auf direktem Weg ins nächste Versteck gehuscht

O.o welches miserable Tierheim hat euch eine einzelne Babykatze überlassen.. das arme Ding. Und klar hängt er an euch, einzeln in der Wohnung gehaltene Katzen entwickeln immer ne enge Bindung zum Menschen, hat aber nix mit Zuneigung zu tun, sondern mit Einsamkeit. Diese Katzen leiden auch endlos, wenn ihre Menschen weg sind.

Der Kater ist hinterher vermutlich endlos verstört. Bringt ihn lieber in ne gute katzenpension, wenn sich wirklich niemand findet, der den kleinen nehmen kann.

Wenn das nicht geht, sucht euch ne Mitfahrgelegenheit oder mietet ein Auto. Zugfahren ist mit das schlimmste, was man mit ner Katze tun kann. Allein schon die Lautstärke der Züge, vor allem der Bremsen, die vielen Menschen... nahezu alle Katzen haben danach ein Trauma. 

Die Katze wird dir in die Box machen. Punkt. Wird passieren. Du brauchst ne große Transportbox mit nem Eingriff oben, um zumindest den Kot entfernen zu können. Und für Urin was saugfähiges, was von Anfang an drin liegt. Die Box kannst nach der Aktion verschenken, die wird für den Kater ab da für endlose Panik stehen. 

Er darf die Box nicht verlassen. Wenn der dir im Zug oder sogar auf einem Bahnhof abhaut, ist der weg. Den findest du nie wieder.

Daumen hoch!!!

Könnt ihr ihn nicht bei Nachbarn, Freunden oder Verwandten halten?

Katzen, besonders junge Katzen, hält man nicht alleine, ein Wunder, dass das Tierheim euch diese Katze in Einzelhaltung gegeben hat.

Grüße

Das geht leider nicht, alle Freunde haben zu der Zeit Prüfungszeit und
können leider nicht und die Nachbarn, die wir kenn sin dim Urlaub. Die
einzigen die da sind, haben eine Katzenhaarallergie. Deshalb gibt es
keine andere möglichkeit, als ihn mitzunehmen. Es ist auch wirklich
meine letzte Option :-( Weil es eben nicht anderfs geht

Das mit dem Tierheim war so eine Sache, der Wurf bestand aus 5 Brüdern, wir sind gleich frühmorgens hin und haben grade noch so eins bekommen. Ich bin froh, dass ich wenigstens ein Kätzchen habe :D Ich wollte eig zwei :)

Wenn man nur ein Kitten haben kann, holt man sich am besten gar keins.

Besorgt schnell einen Spielgefährten.

Das ist quatsch, ich hätte gerne ein zweites gehabt. Ging aber nicht, ende. meine Tante hatte jahrelang eine katze und auch meine großmutter und cousine, beide haben nur eine katze. und es ist alles wunderbar. deshalb verstehe ich nicht, wie du sowas saygen kannst. Es stimmt, vorallem kitten sollte man zu zweit halten, aber mir dehalb vorwürfe zu machen? So ein quatsch. ...

Meine Mama ist leider gegen Katzenhaar allergisch, deshalb konnte ich ewig keine haben, jetzt da ich nicht mehr bei ihr wohne, geht das. (Oben schreibe ich 'meine Eltern', wir wohnen nur bei meinem Vater und meiner Schwester in der Zeit).

Deshalb verbitte ich mir solche Kommentare. Dankeschön!

Katzen sind keine Einzelgänger, sie sind Einzeljäger, von daher ist Einzelhaltung von Katzen ohne Freigang (Kitten dürfen noch leben Freigang haben) nicht artgerecht.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Ich wollte dir bzw. deiner Katze helfen, wenn du diese Hilfe nicht akzeptierst, ist das deine Entscheidung.

Übrigens meinte ich "keinen Freigang".

Meine Kommentare wurden hier auch schon gelöscht, weil man hier nicht versteht, dass Katzen keine Gebrauchsgüter sind und anscheinend Hilfestellung bzw Kritik nicht erwünscht ist, die die Besitzerin nicht anehmen will.

Sehr traurig...

Weitere Katzenfragen zu "Reise"