Wir fahren in den Urlaub und müssen unser Kätzchen mitnehmen. Was sollten wir während der Zugfahrt beachten?

Unser kleiner Baghira ist jetz t 12 Wochen alt. Er entwickelt sich hier prächtig, liebt uns überalles, ist aber sehr stürmisch. Aufgrund wichtiger Familiärer Gründe müssen wir leider meine Eltern am Bodensee besuchen. Da wir das Kätzchen nicht hier allein daheim lassen wollen, weil wir nicht wissen, wie lange wir wegbleiben, muss ich ihn mitnehmen. Seine Transportbox und er, nun ja... als wir ihn vom Tierheim abgeholt haben, hat er nur miaunzt (aber ich denke das ist normal). Ich habe Angst, dass sowas auch auf der 10-stündigen Zugfahrt passiert (leider geht es nicht kürzer, da wir ganz im Norden wohnen und meine Eltern an der Österreichischen Grenze). Das Ticket ist bereits gebucht und bezahlt, auch beim Tierarzt habe ich angerufen, dort hat man mir ein pflanzliches Präparat angeboten, welches ich heute dort abhole. Jetz meine Frage an euch, was muss ich alles auf der Zugfahrt beachten. Also ich habe gelesen, vor der Fahrt 6 Stunden nichts mehr zu essen geben, während der Fahrt immer wieder trinken anbieten. Aber alle Fahrten, die dort immer besprochen wurden, handelten sich immer nur so um 4 Stunden oder weniger. Bitte helft mir und gebt mir einen Rat. Bitte keine blöden Kommentare, Bemerkungen, dass das falsch ist was ich mache usw. Ich weiß, dass das eine absolute Ausnahmesituation ist. Und oft wird das auch nicht passieren.

8 Antworten

Oje, ich würde dem kleinen Baby auf jeden Fall was zu Essen und Trinken geben und beides auch einpacken bei 10 Std. Es gibt Babywickeltücher zum unterlegen, oben Baumwolle unten Folie - diese würde ich ins Körbchen legen und ein paar in die Handtasche zum wechseln, wenn er sein Geschäft dort erledigt. 

Damit er nicht mauzt, kannst du ihn an das Körbchen ganz einfach gewöhnen, indem du ihn da reintust und eimal ums Haus gehst und dann immer ein stückchen weiter, z.B. mal mit dem Auto fährst mit ihm, damit er sieht, da passiert nichts schlimmes. Und natürlich immer Lecherchen in die Kiste, damit er sich drauf freut.

Medikamente würde ich vermeiden. Es gibt in Zügen auch Kabinen. Wenn du so eine buchst, dann kannst du ihn auch rauslassen aus seiner Kiste und mit ihm spielen oder auf dem Schoß streicheln. Habe das schon mal im Flugzeug gesehen.

ja, halligalli, ich finde, das ist der beste Tipp, die Miez wird sich auch  dran gewöhnen

Ich würde deinen Kommentar sehr gerne als den hilfreichsten auszeichnen, weiß aber nicht wsie das hier geht. Naja, ich danke für deine Antwort, das war echt hilfreich. Ich probiere das mal, mit dem daran gewöhnen, indem ich ihn mit rüber zumedeka nehme zB, damit er sich auch an verschieden Gerüche gewöhnt.

Was meinst du mit Babywickeltücher? kannst mir einen link oder sowas schicken? :D Leider fahren wir nur einmal mit einem Zug in dem wir eine Kabine buchen konnten, da nehme ich ihn auf jeden fall mal raus :)

Bitte, lass ihn drinnen! Das Risiko, dass der Schaffner die Tür aufreißt und der kater weg ist, ist viel zu groß! Den bekommst du nie wieder gefangen, der ist dann weg. 

Die typische Reaktion einer Katze auf einen kurzen Ausflug nach Edeka ist, in Zukunft sofort zu verschwinden, sobald sich der nächste Besuch abzeichnet. Und dir Geräusche IB einen Laden und einem Zug sind völlig verschieden. Im Laden hast du sprechende Menschen, im Zug das rattern der Räder und ohrenbetäubende Bremsen.

Die meisten Lebensmittelläden verbieten Tieren, auch Katzen, den Zutritt

Nicht rauslassen!

Da muss nur jemand auf dem gang mal die Tür aufmachen und die Katze ist weg. Die bekommt man dann auch nicht wieder. Der Schaffer guckt regelmäßig rein, und Fahrgäste haben die Tendenz, Plätze zu wechseln 

99% aller Katzen schieben im Zug absolute Panik. Da gewöhnt man sich nicht dran. Du hast da eine Ausnahme gesehen. Die meisten Katzen wären auf direktem Weg ins nächste Versteck gehuscht

Habt ihr vielleicht Nachbarn, die sich im Fall der Fälle um den Kater Kümmern können? Dem kleinen sowas zuzumuten ist schon recht hart... Da würde ich erst alle Möglichkeiten Zuhause durchgehen.

(Zudem ist euer Kater recht jung, was ihr wahrscheinlich wisst, und sollte nicht alleine gehalten werden.)

Gibt es bei euren Eltern überhaupt eine Möglichkeit ihn unterzubringen? Katzenklo etc? Wenn er da abhaut, ist er weg...

Wenn es nur für ein paar Tage ist, würde ich es auf jeden Fall mit den Nachbarn versuchen.. Da das ansonsten nur purer Stress für das Tier ist. Besonders, wenn es mit dem Zug und nicht mit dem Auto vonstatten geht.

Das geht leider nicht, alle Freunde haben zu der Zeit Prüfungszeit und
können leider nicht und die Nachbarn, die wir kenn sin dim Urlaub. Die
einzigen die da sind, haben eine Katzenhaarallergie. Deshalb gibt es
keine andere möglichkeit, als ihn mitzunehmen. Es ist auch wirklich
meine letzte Option :-( Weil es eben nicht anderfs geht

Es wird wahrscheinlich auch nicht bei ein paar tagen bleiben, es wird wahrscheinlich eher auf zwei wochen hinauslaufen. (Das mit der alleinhaltung, ging leider nicht anders. wir sind frühmorgens ins tierheim  und haben aus dem wurf (5brüder) gerade noch so ihn bekommen. Ich konnte mir nur noch aussuchen ob er ganz schwar oder schwarzweiß sein soll :-/ ich hätte gerne zwei gehabt)

Und bei meinen eltern ist alles für den kleinen vorbereitet :) er bekommt sein eigenes kleines Zimmer, wir nehmen sein Kuscheltier die Kuscheldecke und Spielzeug mit, um Streu und Klo usw, kümmert sich meine Schwester, die arbeitet in einer Tierpension.

Dann ist ja Deine Schwester die beste Ansprechpartnerin - sicher hast Du sie schon zu Deiem "Zugproblem" befragt?

Sie ist eine kleine Aushilfe über die Sommerferien in einer Tierpension, nicht beim Tierarzt und sie hilft dort nur aus und kann somit kostenlos streu und ein Klo besorgen :D

Du konntest es dir also aussuchen... wieso hast du nicht beide genommen?

Sucht Euch jemanden, der das Kätzchen zuhause gut betreut. Wenn Ihr niemanden habt, gebt es in eine gute Tierpension. Das kostet ein paar Euro, ist aber auf jeden Fall besser als eine Zugfahrt.

Das geht leider nicht, alle Freunde haben zu der Zeit Prüfungszeit und können leider nicht und die Nachbarn, die wir kenn sin dim Urlaub. Die einzigen die da sind, haben eine Katzenhaarallergie. Deshalb gibt es keine andere möglichkeit, als ihn mitzunehmen. Es ist auch wirklich meine letzte Option :-( Weil es eben nicht anderfs geht

Tierpension!!! Tu dem Kätzchen das nicht an.

Definitv nicht, ich abe mir viele angesehen, die Katzen werden in denenn die es hier gibt, einfach nicht artgerecht gehalten. Sorry, Tierpension hier, geht für mich gar nicht.

dann hast du nicht richtig gesucht! und erzähl nichts von artgerechter Haltung! Fang damit selber an. Eine so junge Katze hält man nicht alleine und vor allem setzt man sie nicht so einer Strapaze im Zug aus. Alleine schon dein Gedanke daran, das so zu planen...

Weitere Katzenfragen zu "Reise"