Katze kratzt sich/komisches verhalten!

Hallo,

ich habe eine 4 jährige Katze, seit ich vor einem monat vorrübergehend in das Hotel gezogen bin in dem Ich arbeite, berrichtet mir mein Freund täglich merkwürdigeres Verhalten. Jetzt bin Ich seit ein Paar tagen auch wieder zuhause und kann dem nur zustimmen. Also: 1. Sie kratzt und beisst sich fast 24 Stunden am tag, an manchen stellen ist es schon fast blutig. 2. Sie hat eine totale wesensänderrung seitdem Ich wieder hierbin. Meine freunde haben Sie schon alle die ganzen Jahre aggrocat genannt, weil Sie niemadn ausser mir anfassen darf. So war Sie aber schon immer, jetzt ist Sie aber so das Sie mir nicht mehr von der Seite weicht. Sie springt mir sogar auf den Schoß, wenn Ich auf der Toilette sitze. 3. gefressen hat Sie während Ich weg war auch fast gar nicht mehr, das ist auch der eigentliche grund weswegen Ich wieder nach Hause gefahren bin, aber seitdem Ich hierbin frisst und frisst und frisst Sie.

Was meint Ihr??Ist das Wirklich Phychisch???Oder hat Sie andere Probleme??? Meine hauptsorge sind die Schlimmen Rötungen an Ihrem körper und die tatsache das Sie sich immer Kratzt....unsere anderen beiden Katzen haben allerdings überhaupt keinerlei Symptome!!

8 Antworten

Offensichtlich ist sie besonders sensibel und hängt sehr an dir. Das gibt es auch bei Katzen. Auch wenn das Kratzen und Beissen seelische Ursachen hat, solltest du mit ihr zum Tierarzt gehen, denn die Wunden bzw. die Haut müssen versorgt werden. Um die Katze etwas ruhiger und gelassener werden zu lassen kann ich dir Felifriend empfehlen. Das ist ein Ferromon und hat bei einer meiner Katzen, die sehr nervös war, gut geholfen. Evtl. kann dir auch der Tierarzt etwas empfehlen.

du hast 3 katzen und fragst was deine eine haben könnte??? die vergeht vor sehnsucht nach dir,fühlt sich total krank,darum zerkratzt sie sich auch selber --es könnte natürlich auch ein milben oder flohbefall sein,das würde ich vom tierarzt abklären lassen.aber ich denke da sie ja auch wieder angefangen hat zu fressen ,seid du da bist,es ist ein seelisches problem,mit der kratzerei.milben kommen allerdings oft auch erst unter stress zum ausbruch,daher bitte mal vom tierarzt ansehen lassen und notfalls behandeln.es wird dir wohl nichts anders übrig bleiben,als dich, auch wenns schwer ist, mehr um deine katze zu kümmern.sie ist total auf dich bezogen.ein kater von meinen dreien wurde mit dem auszug meines sohnes total unsauber ,pinkelte überall hin ,und die anderen beiden natürlich dadrüber ,war schon schlimm.ich habe mich dann ganz besonders um ihn gekümmert -was deine mitbewohner auch machen sollten,das tierchen leidet höllenqualen ,wenn du nicht regelmäßig zu hause bist,da muß mit der zeit ein menschlicher ersatzt her,wenn das überhaupt klappt,dann benötigt es sehr viel einfühlungsvermögen und vor allem seeeehr viel gedult-zeit.bei uns hat es 1 jahr gedauert und es ist immer noch nicht ganz vorbei.

Versuch es mit homöopathischen Mitteln, dafür solltest Du einen Tierarzt suchen der damit arbeitet. Habe öfter Fundtiere die sehr gut darauf ansprechen und einer meiner Kater bekommt in den Wintermonaten einen seltsamen Koller den ich dann auch mit Homöopathie sehr gut in den Griff bekomme...

Hallo, mein Kater benimmt sich gerade auch komisch. Putzt sich ständig und ist sehr nervös. Man meint es juckt ihn ständig was und seit heute legt er sich sogar ins Katzenclo. Sind Hauskatzen und im Fell ist nichts auffälliges. Was nimmst du da für homöopatische Mittel? Der Kätzin gehts prima und ist ganz normal. Danke und viele Grüße Michaela47

Leider kann ich Dir das nicht genau sagen da der TA eine Menge fragen über Dein Tier stellt, also die Behandlung individuell abstimmt auf das jeweilige Tier. Sicher gibt es in Deiner Umgebung auch einen TA der damit arbeitet...viel Erfolg...

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"