hey ihr :) Thema: Katzen

Gestern haben habe ich meinen kater (4 monate alt) wieder gefunden.. ich habe ihn 2 tage vermisst. Er kam plötzlich aus einer ecke herausgetappst. Ich hab mich wahnsinnig gefreut dass er wieder da ist, aber es sieht so aus als ob er i.wo runtergefallen ist! Er hat keinen Appetit, schnurrt aber schon wieder fleißig :-) Trotzdem ist er ziemlich müde und kaputt. Kennt sich hier i.jemand aus mit gehirnerschütterung und katzen? Wollte mal nachfragen.. ansonsten werd ich nen tierarzt besuch einrichten!

10 Antworten

An Gehirnerschütterung glaube ich überhaupt nicht. Wenn er von grösserer Höhe hinuntergefallen ist, kann der Kiefer was abbekommen haben. Das kannst du durch Abtasten feststellen, weil der Kater, wenns wo weh tut recht aggressiv wird. Kontrollier mal nur optisch das Maul innen. Ich vermute, dass er wenn er sich verletzt hat, wo verkrochen hat, bis es wieder halbwegs ging, oder er hat sich verlaufen und dann hats auch gedauert bis er wieder auf den "rechten Weg" kam.

Ab zum Tierarzt! Schnurren ist in dem Fall, wenn er sehr viel schnurrt, wahrscheinlich kein gutes Zeichen, denn Katzen schnurren nicht nur wenn sie sich wohl fühlen und zufrieden sind, Schnurren beruhigt die Katze auch, wenn eine untypische Situation eintritt oder wenn die Katze krank ist oder sich verletzt hat! Denn die frequenz in der katzen schnurren lässt brüche schneller heilen und erzeugt eine innere Ruhe mit der sie schneller gesund werden. Vielleicht hat sich dein Kater was ernsthaftes getan und schnurrt deswegen. Geh lieber auf Nummer sicher, nicht das der Arme Kerl leidet, denn Tiere zeigen oft nicht das sie Schmerzen haben, denn das wäre in der Natur ein Todesurteil bei Feinden.

Auf jeden Fall,wenn er nicht frisst und auch sonst etwas schlapp ist,zum Tierarzt.Bei einem Sturz aus einer Höhe,kann er sich schon verletzt haben.Innere Verletzungen kann der Tierarzt feststellen.

Weitere Katzenfragen zu "Verletzungen"