Mein Hund hetzt meine Katze! Wie bringe ich ihm bei, ruhiger zu sein?

Hallo!

ich habe jetzt schon einige Zeit lange nen Hund, ist jetzt circa 0,5 Jahre alt, Rasse Kleiner Münsterländer. Mein Kater, der schon gut 7-8 Jahre bei mir lebt, hatte nie große ein Problem mit unserem Hund, er schmust sogar mit ihm, wenn sie sich sehen, aber mein Hund ist da ganz verrückt. Immer wenn er mein Kater sieht, rennt er zu ihm, würde am liebsten Spielen, aber meinem Kater ist das zuviel und so springt mein Hund vor meinem Kater hin und her, bis er meinm Hund eine mit der Pfote schlägt, meistens ohne Krallen.

Ich weis nicht, was tun, damit mein Hund ruhiger wird und meinen Kater nicht immer so hetzt. Mein Kater, ist ja schon lieb zu meinem Hund, nur der übertreibts dann.

10 Antworten

So dämlich es klingen mag, unser Kater hat gelernt. Wenn er zum Beispiel Durch den Flur geht und der Hund kommt angerannt, da war es vorher so, der Kater nahm seine vier Pfoten in die Hand und sprintete die Treppe hoch und der Hund natürlich hinter her. Wenn das selbe draußen auf dem Grundstück passierte kam ein Brüller von uns "Aus" und dann ließ der Hund auch ab von der Katze. Aber wenn der Kater heut durch den Flur läuft und der Hund kommt angerannt, läuft der Kater ruhig weiter, der Hund bremst und Schnüffelt kurz an ihm und dann haut der Hund wieder ab. Wenn Du mitbekommst, jetzt will der Hund hinter her, einfach ein Aus, das öfter gemacht dann wird es ruhiger, hat bei uns geklappt. Viel Glück.

Wenn Dein Hund mal die Krallen zu spüren bekommt, wird er es sich schon abgewöhnen. Kannst Du Deinen Hund nicht so erziehen, dass er nicht auf Deinen Kater losgeht? Ich meine mit einem scharfen "Nein" und nem Ruck an der Leine, sollte er es mit der Zeit wohl lernen.

Das Problem habe ich auch, habe 2 Katzen, 12 u 16 J alt u auch schon mit leichten Alterserscheinungen. Unser Hund wird jetzt 1 Jahr u der jagt u tobt mit den Katzen bis zur Erschöpfung. Der Hund ist einfach noch jung u will sich mit den beiden austoben, aber sie können halt auch nicht mehr so. Jetzt hat der Hund des Öfteren auch Blutstellen auf der Nase, wenn es ihnen zuviel wird. Wir müssen auch immer aufpassen, das der Hund nicht zu wild wird. Ich glaube das ist einfach eine Sache des Alters bei so einem jungen Hund u wird erst mit der Zeit besser. Bleibt uns nichts anderes als diese Spiele zu beobachten, damit sie nicht zu wild werden. Und hoffen, das sie ruhiger werden !!!

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"