Ist das Verhalten unserer Katzen normal?

Hallo,

ich und meine Mom haben uns vor knapp 2 Monaten uns neue Katzten zu unserer Familie aufgenommen. Beide um die 2 Monate jung. Sie haben auch bereits normales Futter gefressen etc. Am anfang ging das mit den Katzten ja noch. Sie haben eig. keinen Unsinn angestellt, sind mal an die Tasse mit Kaffee gegangen, das habe ich aber versucht zu unterbinden (Ist wahrscheinlich nicht besonders gut für die kleinen oder gar für eine Katzte). Aber seit geraumer Zeit werden sie immer schlimmer. Sie gehen immer auf den Tisch und essen reste (Ok man sollte dort keine stehen lassen aber das schlimmere kommt noch). Dann fingen sie an Packungen, verschlossende Packungen aufzureißen mit Nüssen z.B. und aßen die dann weg, dann gingen sie auch irgendwann an den Hausmüll. Nun versuchen sie immer den kleinen Restmülleimer umzuwerfen und essen die Reste. Auch an die Restmüllsäcke (Bei uns im Dorf gibt es keine Tonne), gehen sie nun ran. Und das stinkt erbärmlich weshabl ich bezeifel das altes Hühnerfleich von vor letzter Woche gesund für die sind. Immerhin waren da maden dran.

Auf jedenfall... das machen unsere beiden Katzten. Und man kann sie auch nicht lehren. Sie scheinen zu wissen das wir das nicht wollen (Sie zucken wenn wir sie angucken nach dem sie auf den Tisch waren z.B.) aber auföhren tun sie auch nicht. Die Frage ist nun, ist das ein normales verhalten für Katzten, die nun wirklicht kein Hungermangel haben sollten und auch draußen Toben. Ich hatte bereits früher eine Katzte die aber leider zu früh verstorben ist.

Mfg Ma151515

4 Antworten

Es ist sehr viel Geduld von Nöten das du die Teenager Katzen auf Spur bringen must. Versuchs mit Klicker Training und ab und zu eine Belohnung. Auf jeden Fall muss das ganze mit Liebe gesehen.

Und genau deshalb kann ich absolut keine Katzen ausstehen weil die überall dran gehen...Nichts kann man mal stehen lassen. Das hättet ihr euch aber auch vorher schon denken können. Helfen kann ich da leider nicht.

Katzen kann man erziehen ;) Nur tun das viele nicht. Einen Hund erzieht man und Katzen herrschen in der Wohnung frei von allen Erziehungsmaßnahmen. Wer seine Katzen richtig und konsequent erzieht, hat auch keine Probleme mit denen ;)

Ich hatte ja wie gesagt eine Katzte bereits. Diese war auch frech, aber das hielt sich sehr in grenzen, die war aber auch viel lieber draußen und hat uns, auch in jungen Jahren wie unseren aktuellen, immer kleine Mäuse oder Vögel gebracht. Die beiden hocken oft vorm Fenster und maunzen und wollen rein. Das kann vielleicht daran liegen das sie in einer Stadtwohnung groß geworden sind. Manchmal aber auch genießen die beiden draußen sein richtig. Faul sind sie auch.

Erziehungsmaßnahmen sind sehr streng. Nur sind sie weit frecher als unser Hund. Dessen Erziehung hat auch super hingehauen und ist sehr treu und gehorsam. Obwohl er eigentlich viel Freiraum hat und viel machen darf was er will. Abgesehen von ans Fremde Essen gehen oder mal nach draußen Abhauen ;)

Fassen sie denn ihr eigentliches Futter an?mein Kater hat das immer gemacht wenn er das nicht mochte..wenn ja vllt mal eine andere Sorte testen

Und wie. Und selbst wenn sie sich Papp Satt gegessen haben, also nach 20 minuten dauer fressen, gehen sie auch in der Nacht einfach mal so an die Mülltonne und kippen die um. Vielleicht probier ich mal wirklich was anderes aus.

Oo ganz schön verfressen würd ich sagen :D aber ich denk in den alter ist das auch ein Stück weit normal, dass sie rumgucken..mein Kater saß damals auch öfters mal aufm Tisch..wenn jetzt jemand da ist, ist er höchstens mal mit 2 Pfoten drauf und mit den andern aufm Stuhl um besser zu gucken aber drauf nicht mehr

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"