Warum will mein kastrierter Kater immer noch andere bespringen?

Meine Kater wurden beide mit nem halben Jahr kastriert. das was vor über 2 jahren. und trotzdem will mein Kater Loki Regelmäßig den anderen (Bartleby) bespringen.... Ist das Dominanzverhalten, oder macht dem das einfach spaß? Bartleby probiert es auch manchmal, wenn Loki rumtobt und spielt kommt Bartleby schreiend angerannt und will ihn behüpfen... Beim Kastrieren war ich dabei, da kam alles raus. 2 kleine eierchen pro Kater, das müsste ja stimmen g

5 Antworten

Da sieht man wieder eindeutig, dass eine Kastration keine Charaktereigenschaften verändert.

Es verändert nur sexualhormonell bedingte Eigenschaften. Wenn dein Kater dominant ist wird er das auch ohne Samenstränge sein.

Hm musst du dich wohl leider dran gewöhnen.

mich störts ja nich. aber bartleby ist ziemlich genervt.

Kann ich verstehen :-) Wäre ich auch.

übrigens super Namen für Katzen :)

hihi, danke. und es passt wirklich wie angegossen. beide sind zwei BÖSE engelchen :-)

Hallo,das kannte ich von meinen beiden auch.Hatte ein Perserkater und ne normale Hauskatze.Kater kastriert,Katze sterilisiert.Trotzdem wollte der Kater immer poppen,der Drang war nach wie vor da.Meine Katze dagegen hat dann immer Panik bekommen und ist vor ihm geflüchtet.Muß warscheinlich so sein.Muß man halt mit leben.

soll er doch erst nimmt ihr ihm seine männlichkeit weg und jetzt wollt ihr ihm auch noch den spass wegnehmen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"