Kater dreht durch, sobald wir in der Wohnung sind?

Also ich habe seid 7 Monaten einen Kater. Jetzt ist er 10 Monate alt und wir gehen jeden Abend um 23 Uhr spazieren, weil er panische Angst vor Autos hat und ich mitten in der City in Stuttgart wohne. Seit 2 Tagen dreht der völlig in der Wohnung durch, er kratzt an der Wohnungstür und miaut von abends bis in den nächsten Morgen. Ich war gestern mit ihm nochmal laufen ganze 1 1/2 stunden und als wir daheim waren, hat er weiter gejammert, sehr laut und schrill und vor allem PENETRANT!!!! Er hat alles, was er braucht, in der Nachbarschaft ist eine Frau, die immer mit kommt mit ihrer Katze zum laufen. Daheim haben wir einen mega Kratzbaum , ich hab ein Denkspielbrett mit Leckerlies gebastelt, das ich jeden 2. Tag fülle, dann hat er überwiegend Futter in allen Variationen und sogar sein eigenes Zimmer ... ( Abstellkammer gewesen ) Hilfe was kann das sein -.-

8 Antworten

Du hast einen ganz großen Fehler gemacht. Wenn eine Katze einmal draußen war, wird sie immer wieder raus wollen, weil es draußen ja viel interessanter ist. Katzen sollte man immer zu Zweit halten, wenn sie noch nicht draußen waren. Wenn du einen Balkon hast, versuche es ihr so interessant wie möglich zu machen.

wohnungseinzelkatze, als solche chronisch tödlich gelangweilt, und weiß dass es draußen spannender ist. leider ist das eine mögliche reaktion darauf wenn man mit leinengang anfängt. einer der gründe wieso ich nicht soo der fan davon bin..

kann sein dass er nun als freigänger zu klassifizieren ist und wirklich raus muss, für stunden.

ein versuch könnte sein ihn zu vergesellschaften, damit das leben in der wohnung für ihn interessanter wird, und dem leinengang ganz zu alssen. evtl akzeptiert er es wieder eingesperrt zu werden wenn er zuhause mehr abwechslung hat.

Deinem kater ist wohl langweilig.. wie wär es denn mit einer Zweitkatze? Ab und zu die andere zu sehen reicht doch nicht aus.. :/

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"