Katzen dürfen keine Kuhmilch trinken! Aber wieso eigentlich?

17 Antworten

das ist schwachsinnig, Katzen dürfen Milch trinken! Meine Katzen lieben es, genau so wie andere tausend Katzen ebenfalls. Es gibt lediglich 1 Katze unter 10, die Milch nicht verträgt. Aber das kann man austesten. Verträgt die Katze keine Milch, kann es sein, dass sie erbrechen muss oder Durchfall bekommt. In so einem Fall lässt man die Milch einfach wieder weg. Aber auch, wenn man unseren Fellnasen Milch anbietet, sollte trotzdem IMMER ein Schüsselchen Wasser zur Verfügung stehen, auch wenn die Katze fast ausschließlich an die Milch geht. Es macht mich jedesmal wütend, wenn ich sowas lese, dass katzen niemals Milch bekommen dürfen, weil es einfach totaler Blödsinn ist und es schockiert mich, dass soviele Leute das auch noch glauben! Wieso sollte man den Katzen etwas nicht gönnen, welches sie so gerne mögen? Wie gesagt es gibt lediglich 1 einzige Katze unter 10, die es nicht verträgt. Also einfach mal austesten, fällt Erbrechen oder Durchfall auf, die Milch einfach wieder wegnehmen und Wasser hinstellen. Bei den meisten Katzen reicht es aber schon aus, wenn man die Milch einfach mit viel Wasser verdünnt. Meine Katze guckt das Wasser nicht einmal mit dem Hintern an.^^ Der Kater hingegen wechselt zwischen Milch und Wasser. Meinen Beiden gehts prächtig und keine von ihnen hatte jemals ein Problem mit der Milch, die beiden lieben Milch. ;) Frag einfach mal bei einem Tierarzt nach, der wird dir das erklären können. Früher haben Katzen (auf dem Bauernhof sowieso) fast nur Milch bekommen. Wenn es da zum Melken der Kühe ging, konnte man davon ausgehen, dass die Katzen einem alle hinterher gekommen sind, weil sie wussten, dass es jetzt Milch gibt. ;)

 

Quelle: Tierarzt!

 

vlg. :)

Super :) danke für deine tolle antwort !!!

Vielen Dank für die "Hilfreichste Antwort". :D

 

Ich bin froh, dass es noch Menschen gibt, die sich darüber wirklich infomieren und vorallem informieren wollen, bevor sie es einfach hinnehmen.

 

vlg. :)

Katzen dürfen Kuhmilch trinken. Und es gibt Katzen die sie vertragen.

Hauptproblem an der Kuhmilch ist die Laktose. Die können sie nicht aufspalten und das führt zu Symptomen wie Durchfall.

-L-Milch (also laktosefreie Milch) vertragen Katzen ohne Probleme - man kann sie daher geben. Ziegenmilch wird auch meistens vertragen (und schmeckt besser).

Aber: Milch ist KEIN Getränk sondern ein Nahrungsmittel und dementsprechend sollte man es auch füttern.

genau, nämlich für Kälbchen, die trinken ja auch keine "Katzenmilch". Meine Katzen trinken Wasser !

Menschen trinken Kuhmilch zur Genüge, Babys kriegen keine Muttermilch mehr^^ Also trinken Katzen auch Kuhmilch...

Und wie ich schon sagte: Milch ist KEIN Getränk - also ist es gar keine Frage, dass Milch Wasser ersetzen soll. Also ja, meine zwei trinken auch Wasser ;) Aber sie lieben auch Ziegenmilch als besonderes Guddie.

Katzen und Milch: Im Kinder-Geschichten, es scheint immer in den Himmel ein in Übereinstimmung gefunden.  Wer hat nicht liebenswert Darstellungen eines Kätzchens Läppen auf eine Untertasse voller Sahne geseh

Das liegt daran, obwohl die meisten Katzen lieben ein bisschen Milch, nicht immer wieder die Zuneigung.

 

 

  •  
  •  
  •  
 

 

Sie werden überrascht sein zu erfahren, wie viele gemeinsame Lebensmittel gefährlich (oder sogar tödlich), um Ihre Katze werden.

Der Hauptschuldige ist Milch die Lactose, die viele Katzen haben Mühe verdauen. Das Ergebnis: Durchfall oder Magenbeschwerden. Not exactly romantic. Nicht gerade romantisch.

 

Haben Katzen und Milchprodukte jemals auskommen?  Können Katzen Milch trinken? Hier ist, was Katze Ernährungswissenschaftlern und Tierärzten gesagt Katzen und Milchprodukte Fakt 1: Laktose-Intoleranz ist die Norm. Genau wie Menschen können Katzen Laktose-Intoleranz sein. And although we tend to think that's a problem, it's actually completely normal, says Linda P. Case, MS, adjunct assistant professor at the University of Illinois College of Veterinary Medicine and author of The Cat: Its Behavior, Nutrition, and Health. Und obwohl wir Problems neigen dazu zu glauben, das ist eine, es ist eigentlich ganz normal, sagt Linda P. Case, MS, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der University of Illinois College of Veterinary Medicine und Autor von The Cat: sein Verhalten, Ernährung und Gesundheit.

Sorry,ich wollte den Link einfügen,ging aber nicht!

es ist zwar richtig, daß katzen auch laktoseintolerant sein können, dies kommt bei katzen allerdings ebenso häufig vor, wie beim menschen.

deshalb nun generell davon abzuraten finde ich doch bissl übertrieben.

 

es gibt auch immer mal wieder menschen, welche allergisch auf katzen reagieren, deshalb nun jedem mensch von katzenhaltung abzuraten wäre genauso daneben. ;)

Meine Katzen bekommen auch hin und wieder Milch,jedoch gemischt mit Wasser....wegen Durchfall-Gefahr..

durchfallgefahr besteht eigentlich nur, wenn sie laktoseintolerant sind, ansonsten eher nicht.

meine beiden bekommen vollfette, kuhmilch, unverdünnt, allerdings NICHT als getränk, sondern als zwischenmahlzeit am nachmittag oder spät abends, wenn doch nochmal kohldampf herrschen sollte.

 

zum durstlöschen gibts hier nur wasser.

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"