Kranker Kater - was hilft?

Mein Kater, 2 einhalb Jahre alt, frisst seit einingen Tagen nichts mehr und ist sehr schwach auf den Beinen. Er hat auch mehrmals erbrochen zuerst nur milchigen Schleim aber das letzte mal hat er extrem gelbe Fl√ľssgkeit erbrochen. Ich war beim Tierarzt, der Kater hat zwei Spritzen bekommen gegen die Appetittlosigkeit und gegen das erbrechen. Die Tier√§rztin vermutet einen Magen-Darm-Infekt, kann das aber nicht mit gewissheit sagen. Ich sollte ihm um halb neun gekochte Pute geben, weil er da wieder anfangen sollte zu fressen aber er verweigert Fressen und trinken. Er schleckt etwas an der Pute und bei√üt auch selten mal rein aber halt nichts ab geschweigedenn das er es runterschluckt. hab auch versucht es ihm in kleinen St√ľcken zu geben aber trotzdem frisst er nichts. Langsam fange ich wirklich an mir Sorgen zu machen, gerade wegen dem trinken. Falls es morgen nicht besser ist muss man ihn r√∂ntgen und gegebenenfalls blut abnehmen, was ich ihm allerdings gerne ersparen w√ľrde da er schreckliche angst vor spritzen hat. Die beiden heute waren die reinste Qual f√ľr den armen.

habt ihr noch eine idee wie ich ihn zum fressen und trinken ermuntern könnte? ich will ihn nur sehr ungern zwangsernähren da ich schlechte erfahrungen damit gemacht habe. Eine meiner Fundkatzen hatte mich, nach dem Zwangsernähren ignoriert, was ich bei ihm vermeiden möchte da er mein eigener Kater ist und ich ihn nicht wieder abgeben werde. Oder habt ihr eine idee woran die appetittlosigkeit liegen könnte?

Danke im Vorraus

6 Antworten

Hallo, du mu√üt unbedingt so bald wie m√∂glich eine Blutuntersuchung machen lassen, damit der Tierarzt herausfinden kann, was deiner Katze fehlt. Was du schreibst h√∂rt sich nach einer ernsthaften Erkrankung an. Erbrechen kann ein Symptom verschiedenster Erkrankungen sein, z. B. Magen-Darmerkrankungen, Nieren-, Leber-, Bauchspeicheldr√ľsen- und Herzerkrankungen, auch Vergiftungen und nerologische Erkrankungen. Auch Gleichgewichtsst√∂rungen, sowie das Verschlucken von Fremdk√∂rpern kann zu Erbrechen f√ľhren. Durch das st√§ndige Erbrechen und das Nichttrinken gehen dem K√∂rper lebenswichtige Stoffe (Wasser und Elektrolyte) verloren. Es besteht die Gefahr eines akuten Herz-Kreislaufversagens. Es m√ľssen unbedingt Infusionen f√ľr die Kreislaufstabilit√§t gegeben werden. Auch wenn du ihm sein Lieblingsfutter gibst, wird er nicht fressen, weil eine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt. Du kannst es mal mit Melisse versuchen. Melisse wirkt krampfstillend und beruhigend. 2 Teel√∂ffel Melisse werden mit 1 Tasse kochendem Wasser √ľbergossen und 10 Minuten ziehen lassen, danach abseihen. Nach Abk√ľhlung wird der Tee √ľber den Tag verteilt der Katze in kleinen Mengen direkt in die Mundh√∂hle eingegeben. Vielleicht beh√§lt er diese Fl√ľssigkeit in sich. Das wichtigste ist jetzt eine Blutuntersuchung machen lassen , evtl. weitere Untersuchungen und ganz besonders wichtig ist, dass ihm Infusionen verabreicht werden, nicht dass dein Kater stirbt. Ich w√ľnsche deinem Kater alles erdenklich Gute!

Zwangsern√§hren auf keinen Fall! Das gelbe Erbrechen war die Galle, die kommt zuletzt, wenn der Magen schon leer ist. Das Alarmzeichen ist jedoch, dass er nicht trinkt, ohne essen k√∂nnen Katzen ziemlich lange √ľberleben, aber nicht ohne trinken. Katzen, die das trinken einstellen, bereiten sich in der Regel auf den Tod vor. K√∂nnte Krebs sein, eine Verletzung im Hals/Speiser√∂hrebereich oder eine schlimme Vergiftung, was aber nicht das Nicht-Trinken erkl√§rt. Versuche es mal so, tauche seine Pfote in lauwarmes Wasser, er wird sie trockenschlecken und kommt so zu etwas Fl√ľssigkeit. Bist du wirklich sicher, dass er nicht trinkt? Du hast ihn ja nicht st√§ndig unter Kontrolle. Also m√ľsstest du schauen, dass nur seine Wasserschale zug√§nglich ist und diese dann aufmerksam kontrollieren.

Hat er vielleicht etwas gefressen, was er nicht fressen sollte? Bei einem Kollegen, also dessen Kater hat so ein Band gefressen, womit man normalerweise Geschenke verziehrt, und der Kater anfangs gegessen, aber immer wieder gebrochen, die ganze Geschichte ging aber gut aus. Zahnschmerzen kann dein Kater ja auch nicht haben, er w√ľrde ja zumindest trinken, glaube ich. Wenn beim R√∂ntgen nichts raus kommt, w√ľrde ich einen anderen Tierarzt konsultieren. Da f√§llt mir noch ein, bei dem Kater meiner Mutter war es mit dem Brechen und Fressen genauso, war aber altersbedingt, der Kater hat nur noch Sheba bekommen, und kein Wasser, sondern extra Milch vom Arzt (teuer), und diese dann pur oder mit Wasser gemischt. Sonst wei√ü ich leider auch nicht. Viel Gl√ľck!

Ich hab auch schon √ľberlegt ob er vielleicht etwas gefressen hat aber trinken katzen dann auch nichts? Naja das R√∂ntgen werd ich wohl machen lassen m√ľssen, hoffe es wird nicht zu teuer.

√úbrigens, an Gift hab ich auch schon gedacht, dass er vielleicht eine vergiftete maus gefressen hat, allerdings hat er keine Untertemperatur.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"