Kranker Kater - was hilft?

Mein Kater, 2 einhalb Jahre alt, frisst seit einingen Tagen nichts mehr und ist sehr schwach auf den Beinen. Er hat auch mehrmals erbrochen zuerst nur milchigen Schleim aber das letzte mal hat er extrem gelbe Fl├╝ssgkeit erbrochen. Ich war beim Tierarzt, der Kater hat zwei Spritzen bekommen gegen die Appetittlosigkeit und gegen das erbrechen. Die Tier├Ąrztin vermutet einen Magen-Darm-Infekt, kann das aber nicht mit gewissheit sagen. Ich sollte ihm um halb neun gekochte Pute geben, weil er da wieder anfangen sollte zu fressen aber er verweigert Fressen und trinken. Er schleckt etwas an der Pute und bei├čt auch selten mal rein aber halt nichts ab geschweigedenn das er es runterschluckt. hab auch versucht es ihm in kleinen St├╝cken zu geben aber trotzdem frisst er nichts. Langsam fange ich wirklich an mir Sorgen zu machen, gerade wegen dem trinken. Falls es morgen nicht besser ist muss man ihn r├Ântgen und gegebenenfalls blut abnehmen, was ich ihm allerdings gerne ersparen w├╝rde da er schreckliche angst vor spritzen hat. Die beiden heute waren die reinste Qual f├╝r den armen.

habt ihr noch eine idee wie ich ihn zum fressen und trinken ermuntern k├Ânnte? ich will ihn nur sehr ungern zwangsern├Ąhren da ich schlechte erfahrungen damit gemacht habe. Eine meiner Fundkatzen hatte mich, nach dem Zwangsern├Ąhren ignoriert, was ich bei ihm vermeiden m├Âchte da er mein eigener Kater ist und ich ihn nicht wieder abgeben werde. Oder habt ihr eine idee woran die appetittlosigkeit liegen k├Ânnte?

Danke im Vorraus

6 Antworten

das h├Ârt sich schwer nach einem defekt im halsbereich an,er mag nicht schlucken ,hat aber hunger ,denn sonst w├╝rd er nciht an dem putenfleisch lecken .versuchs noch mal damit das fleisch zu p├╝rieren.viel.hast du einen mulinette oder einen p├╝rrierstab.koch daf├╝r das fleisch nur kurz an ,mu├č ja zum probieren nicht viel sein.ich kann dir auch nur raten ihm sch├╝ssler nr3 in pulverisierter form unter das fressen zu mischen ,oder ins wasser geben und dann mit einer einmalkan├╝le ins m├Ąulchen spritzen,ganz langsam immer ein bischen.dann bekommt er auch etwas fl├╝ssigkeit. ich gebe meinen katern gern nr.3 ,es tr├Ągt sehr schnell zu heilung bei, weiles die durchblutung der betroffenen stellen anregt und somit mehr sauerstoff dort hingelangt und dann schnell heilen kann.du kannst damit nichts verkehrt machen ,der k├Ârper scheidet es wieder aus.

Die Idee ist nicht schlecht aber er erbircht ja auch st├Ąndig und trinkt nichts. Das p├╝rriren hab ich versucht aber er nimmt es nicht.h├Âchstens das er wieder daran leckt und das bisschen das an der Zunge h├Ąngen bleibt spuckt er regelrecht aus. Sch├╝ssler hab ich nicht zuhause, werde es morgen probieren falls beim tierarzt nichts neues rauskommt

Nun, mit Vermutungen kommt man ja irgendwie nicht weiter, auch wenn der Magen/Darm-Infekt nat├╝rlich plausibel ist bei den Symptomen.

Trinkt er denn ├╝berhaupt irgendwas? Dann k├Ânnte eine selbstgekochte, ungew├╝rzte und entfettete H├╝hnerbr├╝he ihn locken.

Geht er auf's Klo? Hat er Durchfall gehabt?

Ich w├╝rde - falls es ihm morgen nicht deutlich besser geht - auf jeden Fall eine Blutuntersuchung machen, das bringt einen einer Diagnose doch sehr oft n├Ąher als zu raten, was es denn sein k├Ânnte.

Was das Fressen angeht, w├╝rde ich es mit p├╝riertem H├╝hnchen probieren oder evt Hills i/d vom Tierarzt, das ist auch sanft zum Magen und wird meist gut akzeptiert.

Hat das Erbrechen denn jetzt aufgeh├Ârt?

Du kannst leider keine R├╝cksicht darauf nehmen, ob er die notwendigen medizinischen Ma├čnahmen nun gut findet oder nicht - was sein muss, muss sein.

Ich musste einen meiner Kater letztes Jahr ├╝ber 3 Wochen alle 3 Tage zur Infusion bringen - das fand der auch nicht toll, aber andernfalls w├Ąre er mir buchst├Ąblich vertrocknet (da hat ihn eine entz├╝ndete Bauchspeicheldr├╝se am Fressen und Trinken gehindert).

Gute Besserung für den Ärmsten!

Hallo, du mu├čt unbedingt so bald wie m├Âglich eine Blutuntersuchung machen lassen, damit der Tierarzt herausfinden kann, was deiner Katze fehlt. Was du schreibst h├Ârt sich nach einer ernsthaften Erkrankung an. Erbrechen kann ein Symptom verschiedenster Erkrankungen sein, z. B. Magen-Darmerkrankungen, Nieren-, Leber-, Bauchspeicheldr├╝sen- und Herzerkrankungen, auch Vergiftungen und nerologische Erkrankungen. Auch Gleichgewichtsst├Ârungen, sowie das Verschlucken von Fremdk├Ârpern kann zu Erbrechen f├╝hren. Durch das st├Ąndige Erbrechen und das Nichttrinken gehen dem K├Ârper lebenswichtige Stoffe (Wasser und Elektrolyte) verloren. Es besteht die Gefahr eines akuten Herz-Kreislaufversagens. Es m├╝ssen unbedingt Infusionen f├╝r die Kreislaufstabilit├Ąt gegeben werden. Auch wenn du ihm sein Lieblingsfutter gibst, wird er nicht fressen, weil eine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt. Du kannst es mal mit Melisse versuchen. Melisse wirkt krampfstillend und beruhigend. 2 Teel├Âffel Melisse werden mit 1 Tasse kochendem Wasser ├╝bergossen und 10 Minuten ziehen lassen, danach abseihen. Nach Abk├╝hlung wird der Tee ├╝ber den Tag verteilt der Katze in kleinen Mengen direkt in die Mundh├Âhle eingegeben. Vielleicht beh├Ąlt er diese Fl├╝ssigkeit in sich. Das wichtigste ist jetzt eine Blutuntersuchung machen lassen , evtl. weitere Untersuchungen und ganz besonders wichtig ist, dass ihm Infusionen verabreicht werden, nicht dass dein Kater stirbt. Ich w├╝nsche deinem Kater alles erdenklich Gute!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"