Katze erlaubt? Vermieter ist sich unsicher, ob es gut für das Tier wäre.

Mein Vermieter ist sich noch nicht 100%ig sicher ob ich eine Katze in meiner Wohnung halten darf. Er kommt mit den Argument das es der Katze im Sommer zu warm hätte. ( Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung.)

Zudem haben bzw. hatten einige Mieter im Haus eine Katze und hat dementsprechend Erfahrungen gesammelt. Ich fände das zu meinen Gunsten ungerecht. Zudem meinte das die Katze den ganzen Tag alleine Zuhause wäre...(wegen Arbeit)

Ich finde seine Argumente ein wenig mager oder hat er am Ende vielleicht damit doch Recht und es wäre für die Katze am Ende besser??!

4 Antworten

Also, eine Einzelkatze, die den ganzenTag alleine zu Hause sein müsste, würde sich wahrscheinlich ziemlich langweilen und deshalb kämen sowieso nur 2 Katzen mindestens in Frage.

Meine Wohnung in der Schweiz, 4. Etage unter Flachdach, war bis vor kurzem auch noch an eine Familie vermietet, die 2 Wohnungskatzen und einen Hund hatten. Sie haben einfach ein Katzennetz am Balkon angebracht und auch wegen der Wärme keine Probleme mit ihren Katzen.

Wichtig wäre auf jeden Fall, dass Fenster und Balkon katzensicher sind, dass Du auch mal ein Fenster öffnen kannst. Du solltest Dir auch auf jeden Fall gründlich überlegen, wieviel Zeit Du aufwenden musst für Arbeit, inklusive den Weg hin und zurück, wieviel Zeit brauchst Du, um Deine Wohnung sauber zu halten und wieviel Zeit bleibt Dir dann noch, um mit Deiner oder Deinen Katzen zu spielen, schmusen, und was es noch so alles braucht.

 

Wenn du den ganzen Tag ausser Haus bist, wäre es erstmal äusserst ratsam, nicht nur eine sondern zwei Katzen zu nehmen. Ein Kätzchen allein würde sich ja zu Tode langweilen.

Ich denke, du möchtest eine reine Wohnungshaltung, oder?  Dann kommen also noch Überlegungen wie Fenster- und Balkonsicherung dazu, denn sonst kannst du ja unter deinem heissen Dach im Sommer kein Fenster aufmachen ohne Sorge um die Katzis.

Grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen, aber ich glaub, du musst selber noch über ein paar Aspekte nachdenken :)

Wenn dann soll es eine Wohnungskatze werden, da ich auch kein Balkon habe und zudem in der Stadt wohne.

Ob es dann noch zwei werden wird noch schwieriger. Wenn ich mit einer bei Ihn durch komme ist es schon ein kleiner Erfolg ;P

Über eine Fenstersicherung habe ich mir auch schon gedanken gemacht, damit die Katze nicht in ungesehene Gefahren kommt.

Ich hatte bereits mehrfach übergangsweise die Katze von meinem Bruder, wenn er im Urlaub war (jeweils 2- 4 Wochen) Ich weiß nicht ich war und bin schon immer in Katzen vernarrt gewesen...

Wenn im Mietvertrag nichts gegenteiliges steh,t und andere Mieter eine Katze halten, kannst du das auch.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"